Produkt der Woche: "Eiltransporter" – die 2015er Starboard SUP-Bag mit Rollen

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 6 Jahren

Käufer der 2015er Starboard Inflatable SUPs können sich freuen – da ist die neue Bag Serienausstattung. Wer den Eiltransporter nachrüsten möchte, kann das für rund 49 Euro ebenfalls und bekommt eine durchdachte Tasche mit Pfiff.

Wenn der See ruft...

iSUP, Pumpe, Neo, Handtuch, Finnen, Schuhe...20 Kilo sind da schnell zusammen. Schleppen, schuften, wuchten – das ist aber 2015 bei Starboard vorbei. Der neue, serienmäßige und auch als Zubehör erhältliche Packsack trägt sich nicht nur als Rucksack sehr angenehm, sondern rollt ohne viel Mühen flott hinterher.

Vier leichtgängige Rollen und ein steifer Unterboden sorgen für guten Fahrkomfort - zumindest, wenn der Sack prall gefüllt ist. Damit das bei möglichst allen Boards gut passt, ist der Sack je nach Boardtyp und Größe – vom wuchtigen Fisherman bis zum handlichen Kinderboard – in drei erhältlichen Größen möglichst gut angepasst.

Die Tragegurte sind breit und ausreichend gepolstert, ein Hüftgurt und Brustgurt sorgen für gute Fixierung. Dabei sitzen die Tragegurte jetzt tiefer als bisher bei Starboard, so dass der Rucksack am Rücken auch dort hängt wo er hingehört. Die kleine aufgesetzte Tasche nimmt Finnen, die Bodenplatte der Pumpe und Kleinkram auf, die Pumpe selbst findet ihren Platz im großen Hauptfach. Das Hauptfach lässt sich von oben beladen oder wahlweise weit mit dem rundum laufenden Reißverschluss öffnen und bequem beladen. Zwei seitliche Spanngurte zurren das Bündel dann stramm, wenn nicht allzu luftig gepackt wurde.

Für etwa 49 Euro als Zubehör erhältlich und bei jedem neuen Serienboard ab Modell 2015 dabei.


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag