NP Paddel NP Paddel NP Paddel

NP Paddel

  • Alois Mühlegger
 • Publiziert vor 8 Jahren

Blattgröße, Griffgröße, Schafthärte – in der neuen NP-Paddelpalette gibt es viele Konfektionierungsoptionen. NP gibt dabei auf allen Paddeln die Schafthärte an, wobei die Härtezahl bedeutet, wie weit sich das Paddel unter einer bestimmten Last durchbiegt: Große Zahl, weicher Schaft, kleine Zahl gleich harter Schaft.

Ein erster guter Helfer vor dem Kauf ist der Paddelfinder auf der NP-Webseite, der bei unseren Stichproben tatsächlich sinnvolle Empfehlungen ausgespuckt hat. Neben dem hier getesteten Drop Apex 79 (65 % Carbon) in der kleinsten Größe konnten wir auch andere NP-Paddel probieren.

Sämtliche Modelle zeichnen sich dabei durch sehr kraftvollen Druckaufbau aus, was unter Umständen die Wahl des nächst kleineren, handlicheren Paddels erlaubt. Das heute vorgestellte Drop Apex eignet sich nicht nur als leichtes Touring- Paddel für leichtere Surfer, sondern hat auch bei kraftvollen Schlägen noch erstaunlichen Grip. Das Blatt taucht sauber ein, lässt sich stabil durchs Wasser führen und kommt leicht wieder aus dem Nass – das Blatt des 88er fällt innerhalb der NP-Kollektion auch besonders dünn aus. Wegen des geringen Schaftdurchmessers würden wir das Paddel besonders auch Paddlern mit kleineren Händen empfehlen.

Mehr Infos: www.npsurf.de

Themen: NPPaddel


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • SUP - Kaufberatung Paddel 2012

    25.05.2012

  • RRD Paddel

    09.06.2011

  • RRD Paddel in schwarz

    10.03.2011

  • Naish-Paddel

    08.04.2011

  • Black Power: 6 Hightech-Padel ab 299 Euro

    28.02.2018

  • Fanatic Paddel Full-Carbon-Blade

    15.07.2011

  • NP Paddel

    26.10.2012

  • Starboard Paddel

    11.03.2011

  • Naish Paddel Alana

    11.03.2011