Test SUP Paddel 2014: Heiße Rohre Test SUP Paddel 2014: Heiße Rohre Test SUP Paddel 2014: Heiße Rohre

Test SUP Paddel 2014: Heiße Rohre

  • Steve Chismar
 • Publiziert vor 8 Jahren

Drei Testgruppen, drei ver­schiedene Ansprüche – ­welche heißen Paddelrohre beim Kauf die Richtigen sind, bestimmt nicht immer der Preis. icht immer der Preis.

Jean Souville Obwohl die Pizzeria geschlossen war, stellte sich Pizzaiolo Alessio von Vento di Maremma bei Grosseto für das Foto an seinen Ofen.

Hans ist von seinem Variopaddel komplett begeistert. Es ist leicht und leis­tungsstark. Er nutzt es für lange Trai­nings­ausfahrten, in kleinen Wellen im ­Urlaub, und seine 17-jährige Tochter Steffi darf es auch mal benutzen. Für das SUP-Stechpaddel hat er 250 Euro hingeblättert. Eine Investition, die sich für ihn zu hundert Prozent gelohnt hat. Denn Billigpaddel unter 100 Euro kommen für ihn nur noch im Wildwasser infrage. Dass aber eine Edelstange mit 90 Prozent Carbon-Anteil und mehr als 100 Prozent Mehrinvestition so viel besser ist, kann er nicht glauben. Nach dem direkten Vergleich ändert er seine Meinung. Und so lernt Hans, was Hänschen nie wahrhaben wollte: Im Gegensatz zu den SUP-Brettern, bei denen das Gewicht auf dem Wasser kaum eine Rolle spielt, können beim Paddel ein paar hundert Gramm eine andere Welt bedeuten. Wie beim Auto muss es nicht gleich ein Ferrari sein – aber ein sportlicher Golf kann den Ferrari-Geist vielleicht wecken.

Jean Souville SUP Paddel-Test: Voller Einsatz für maximale Leistung

In unserer Testgruppe der Billig-Paddel unter 100 Euro steckt nirgendwo Ferrari drin. Da spürt man noch nicht einmal einen Hauch von einem Golf. Umso schwerer ist zu begreifen, dass ein Multimillionär wie Bruce Springsteen mit genau so einem ­Paddel unterwegs war. Alu-Paddel haben nämlich nur eine Aufgabe: Sie sollen verstellbar, billig und robust sein. Und sie sollen funktionieren. Das tun sie auch – für Schulungen oder als Ersatzpaddel sind sie optimal. Im Wildwasser sind sie sogar erste Wahl. Wer aber in ein Stand-up-Brett investiert, sollte vor allem nicht an seiner wichtigen Antriebsflosse sparen. Mit einem Paddel ab 200 Euro kann man unter Um­ständen einen Freund fürs ­Leben gewinnen, denn sie sind für viele ­Einsatzbereiche (Flachwasser, Touren, Welle Familie) gedacht. Profis greifen hingegen zu maßgeschneiderten Einteilern – egal, ob in der Welle oder für Rennen. Leistung und Komfort von guten Variopaddeln können sich auch im Vergleich sehen lassen. Die Verschluss-­Systeme sind ausgeklügelter und besser geworden. Auch bei den designierten Reise­spezialisten, den dreiteiligen Paddeln, stimmen Flex und Steifigkeit. Mit dieser Kaufberatung wollen wir euch einen Überblick verschaffen, damit ihr wie Hans zu eurem wahren Paddelglück finden könnt.

Die Testergebnisse dieser Paddel findet Ihr im Artikel und auch als PDF-Download:

Testgruppe Billigpaddel • Bic Alu 170-210 Vario ML • Fanatic Alu 170-210, 3-teilig L • NSP Epoxy 200-240, Vario • Red Paddle Alu 170-210, Vario • Tabou Alu 170-210, Vario

Testgruppe Variopaddel • Bic Fiber/Carbon 170-210 ML • F.One Peak Vario Carbon 20 • JP Carbon 50 • Naish Makani 8.5 Carbon 75, 175-220 • Red Paddle Glass Main LIne 170-210 • Starboard Tiki Tech Enduro M (SUP-Tipp)

Jean Souville Erst im direkten Vergleich fallen gravierende Unterschiede auf.

Testgruppe Dreiteiler • Bugz Carbon 180-209 • Fanatic Bamboo Carbon 40, 160-220, 8'0 (SUP-Tipp) • JP Glas • Naish Hele 8.5, 185-235 • RRD Red Alu Adjustable M • Quickblade Kanaha AC Carbon 90

Jean Souville Der Paddeltest fand Ende Februar/Anfang März 2014 an der toskanischen ­Küste statt. Winterstürme waren nicht immer willkommen.

Gehört zur Artikelstrecke:

Test SUP Paddel 2014: Heiße Rohre


  • Nachbericht zum Paddeltest in SUP 1/2014: JP Paddel

    30.07.2014Was im Test in SUP 1/14 moniert wurde, stellte sich als Vorserienmodell heraus. JP hat sofort reagiert...

  • Test SUP Paddel 2014: Heiße Rohre

    23.07.2014Drei Testgruppen, drei ver­schiedene Ansprüche – ­welche heißen Paddelrohre beim Kauf die Richtigen sind, bestimmt nicht immer der Preis. icht immer der Preis.

  • Test SUP Paddel 2014: Billigpaddel unter 100 Euro

    22.07.2014Geiz ist nicht immer geil! Für jemanden, der seriös paddeln möchte, kommen Paddel unter 100 Euro nicht in die Tüte. Aber sollte auch ein ambitionierter SUP-Einsteiger die Finger ...

  • Test SUP Paddel 2014: Variopaddel bis 250 Euro

    22.07.2014Wer mit Stand-up-Paddeln beginnt, sollte unbedingt ein Vario-Paddel besitzen – und zwar ein leichtes.

  • Test SUP Paddel 2014: 3-teilige Paddel

    22.07.2014Früher ging man immer davon aus, dass Dreiteiler nur für die Reise ein notwendiger Kompromiss seien und man dafür auf effektiven Leis­tungseinsatz und Stabilität verzichten müsse. ...

Themen: CarbonPaddel

  • 0,00 €
    SUP Paddel-Test

Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2021: 34 SUP Paddel für Frauen und Männer bis 300 Euro

    16.11.2021Sie sind dein Werkzeug und dein Spielzeug, geben dir Vortrieb und halten dich auf Kurs. Sie können dir bei jedem Paddelschlag Freude bereiten oder dich stundenlang plagen. Ein ...

  • Naish-Paddel

    08.04.2011Ein leichtes und steifes Carbon-Variopaddel, das sich zudem noch in drei Teile zerlegen lässt, dürfte sämtliche Transportprobleme in Bus, Bahn und Flieger beseitigen.

  • SUP Paddel 2011

    22.05.2011Bringt man mit mehr Kohle das Wasser zum Brennen? Wir haben es ausprobiert und geben euch Tipps, wie man das richtige Paddel findet.

  • Test 2021: 6 SUP Paddel für Damen

    16.11.2021Gleich sechs Damenmodelle wollen nicht nur mit der Farbe, sondern teils auch mit kleineren Blättern, dünneren, kürzeren Schäften und zierlicheren Griffen bei den Ladies punkten.

  • Nachbericht zum Paddeltest in SUP 1/2014: JP Paddel

    30.07.2014Was im Test in SUP 1/14 moniert wurde, stellte sich als Vorserienmodell heraus. JP hat sofort reagiert...

  • Naish Paddel Alana

    11.03.2011Völlig neu entwickelt, soll das leichte Damen- Paddel Alana mit eigener Optik und Ergonomie inklusive Tahitian-Style- Griff die Mädels aufs SUP-Board locken.

  • Starboard Paddel

    11.03.2011Zu schön zum Paddeln? Das neue Vision Tech mit Fiberglass-Blatt und Carbon- und Pinienholz-Verstärkung sowie Fiberglass-Schaft (Flex und Rebound wie Carbon) gibt es von 216 bis ...

  • NP Paddel

    26.10.2012Blattgröße, Griffgröße, Schafthärte – in der neuen NP-Paddelpalette gibt es viele Konfektionierungsoptionen. NP gibt dabei auf allen Paddeln die Schafthärte an, wobei die ...

  • RRD Paddel in schwarz

    10.03.2011Auch Roberto Ricci, Designer und innovativer Boss der italienischen Funsport-Marke, erweitert ständig seine Range im SUP-Bereich. Jetzt kommt das edle Schwarze zur Palette dazu.