Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Quatro Roam Air 12’6’’ x 30’’ Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Quatro Roam Air 12’6’’ x 30’’ Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Quatro Roam Air 12’6’’ x 30’’

Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Quatro Roam Air 12’6’’ x 30’’

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 3 Jahren

Bei dem Namen Quatro klingelt es dem Wave-Windsurfer wohl­tuend in den Ohren, die Kultmarke aus Hawaii ist in SUP-Kreisen dagegen vermutlich weniger bekannt.

Stephan Gölnitz Quatro Roam Air 12’6’’ x 30’’  

Der Roam 12’6” dürfte sich zum Vorjahr kaum verändert haben und bietet weiterhin einen Kompromiss aus Kippstabilität und mit der zwar verrundeten, aber schlanken Nase noch recht sportliches Fahrgefühl. Auch wenn das Brett die Nase auf Flachwasser etwas unnötig hochhält und dadurch ein Stückchen Wasserlinienlänge verschenkt. Das vermittelt dafür auch auf dem See einen Rest Surffeeling und dürfte den hawaiianischen, etwas welligeren Bedingungen geschuldet sein. So dreht das Brett ebenfalls sehr gut, sowohl beim Crossbow Turn als auch übers Heck. Die Materialstärke wirkt besonders solide, was sich allerdings zumindest auch beim Tragen bemerkbar macht. Das Deckpad geht schön weit nach hinten, wirkt allerdings nicht ganz so griffig wie einige der stärker angerauten Pads.

PLUS   Solide Materialdimensionen, Kompromiss aus Kippstabilität und flottem Gefühl MINUS   Vergleichsweise höheres Gewicht

Fazit:   Mit dem Quatro holst du dir ein bisschen Hawaii auf den See – und ein sehr vielseitiges Board für Freizeitsport bis Tour.

Info   www.tpesport.de Preis   1049 Euro Länge   381,0 cm Breite   76,2 cm Gewicht*   12,3 kg Volumen   285 l

* Messung SUP-Magazin 

Stephan Gölnitz Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SUP 1/2017 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier.

Gehört zur Artikelstrecke:

Test 2017:SUP Touring- und Fitnessboards 12'6"


  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: NoveNove Elite 12’6’’ x 30’’

    01.02.2018"Ein kippstabiles Touring-Surfboard" – in der Begriffsfindung sind unsere Tester immer wieder kreativ.

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Quatro Roam Air 12’6’’ x 30’’

    01.02.2018Bei dem Namen Quatro klingelt es dem Wave-Windsurfer wohl­tuend in den Ohren, die Kultmarke aus Hawaii ist in SUP-Kreisen dagegen vermutlich weniger bekannt.

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Red Paddle Sport MSL 12’6’’ x 30’’

    01.02.2018Die Top-Ausstattung überzeugt: Hochwertige Pumpe, toller Sack, FCS-Finne, die einfach und ohne Werkzeug eingeklickt wird, eine wasserdichte Handyhülle.

  • Test 2017: SUP Touring- und Fitnessboards 12'6"

    02.02.2018Langstrecke und Fitness-Sport sind die Domäne der aufblasbaren, schnellen 12’6”er-Boards. Hier treten 15 iSUPs, vom flotten Transporter bis zum puristischen Trainingspartner, ...

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: BIC Wing 12’6’’ x 30’’

    01.02.2018Clever: BIC hat am ausgewogenen Shape des Vorjahresmodells nichts geändert und statt dessen das Board lediglich mit frischem Design optisch ordentlich aufgepeppt

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Croslake Grand Tour 12’6’’ x 32’’

    01.02.2018Der Wolf im Schafspelz: Das "Grand Tour" bietet beim Paddeln eine Stabilität wie kaum ein anderes Board, wirkt vielleicht deshalb geringfügig weniger spritzig, weil das nervöse ...

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Fanatic Ray Air Premium 12’6’’ x 32’’

    01.02.2018Das Fanatic-Board ist im Bug sichtbar aufgebogen und daher eher wendig und etwas weniger geradlinig laufend. Das Board geht so locker über kleinere Wellen und überzeugt mit ...

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: GTS RS Limited Edition 12’6’’ x 28,7’’

    01.02.2018Das GTS hat nicht nur das spitzeste Näschen, sondern reckt das auch noch besonders vorwitzig in die Luft.

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: JP-Australia Sportsair SSE 12’6’’ x 28’’

    01.02.2018Mit nur 28 Inch Breite wirkt der JP im mittleren Speedbereich recht widerstandsfrei, die sichtbar hochgezogene Bugspitze überwindet kleinere Kabbelwellen, ohne dass man auf dem ...

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Mistral Spirit 12’6’’ x 30’’

    01.02.2018Das Mistral Spirit verbindet mit seinem eigenwilligen Shape zwei Welten. Es ist kippstabil und vermittelt dennoch ein sportliches Feeling.

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Naish One 12’6’’ x 30’’

    01.02.2018Der Klassiker unter den sportlichen Touring- und Fitnessboards kann auch 2017 voll mithalten. Das Brett bietet einen ausgezeichneten Kompromiss aus reichlich Kippstabilität bei ...

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: RRD Airace V3 12’6’’ x 29’’

    01.02.2018Der RRD Airace zählt – er entstammt ja auch der Racelinie mit­ einigen noch deutlich extremeren Brettern – in dieser Gruppe zu den schmaleren, Sport-orientierten Boards.

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Shark STW 381 Explorer 12’6’’ x 30’’

    01.02.2018Das Shark-Board geht als bulliger Bolide mit hochgebogener Nase ins Rennen. Das breite rote Kantenband lässt das Board optisch dick und stabil wirken.

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Siren Ray PFT 12’6’’ x 29,5’’

    01.02.2018Der sieht nicht nur so aus wie ein Zäpchen, sondern geht auch ab wie ein Zäpfchen.

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Starboard Touring Zen 12’6’’ x 31”

    01.02.2018Starboard hat es geschafft, einem 31 Inch breiten Board die Spritzigkeit einer 29”er-Breite zu verpassen.

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Sup-Monsters Hunter 12’6’’ x 31’’

    01.02.2018Das Sup-Monsters Hunter gefiel vor allem unseren leichteren Tourenpaddlerinnen gut. Denen erschien es locker und leicht zu paddeln, mit gutem subjektivem Gleitgefühl.

Themen: FitnessboardQuatroRoam AirTestTouringboard


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2020: Special Boards 12'6" bis 14"

    18.02.2021Goldene Zeiten für besondere Boards, die man nicht im Baumarkt findet. Die das besondere Etwas haben. Gesucht, gefunden und ausprobiert. Nobel-Cruiser, Lastesel, Sporttourer, ...

  • Test 2016 – Touring Sport Inflatable: Mistral Equipe I-SUP light 12’6’’

    27.02.2017Superleicht, ja superleicht. Immer wieder wird das Board auf sein auffälligstes Merkmal reduziert. Neben dem beeindruckenden Tragegefühl verblassen alle anderen Eigenschaften.

  • Test 2015 iSUP Touring Boards: NRS Adventurer 12'6"

    06.07.2015Wer auf längeren Touren unterwegs ist, wird sich über die Richtungsstabilität freuen.

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Fanatic Ray Air Premium 12’6’’ x 32’’

    01.02.2018Das Fanatic-Board ist im Bug sichtbar aufgebogen und daher eher wendig und etwas weniger geradlinig laufend. Das Board geht so locker über kleinere Wellen und überzeugt mit ...

  • Test 2017 – Allroundboards: Starboard Blend Zen 11’2’’ x 32’’

    20.02.2018Neben all den Boards mit eher gestreckter Touring-Outline wirkt das Starboard liebenswert knubbelig. Und auch mit den drei aufgeklebten Finnen nimmt es eine Sonderrolle ein.

  • Test 2017 – Allroundboards: Naish Alana 11’6’’ x 32’’

    20.02.2018Das Naish Alana könnte von der Outline einem klassischen Surf-Longboard entlehnt sein, eine harmonischere Rundung wird man nicht finden.

  • Test 2016 – Allround Inflatables: Croslake Bellagio 11’0’’

    08.04.2017Der Bellagio ist mit 11 Fuß Länge besonders leicht auf Speed zu bringen, kann auch bei den Allround-Tourern gut mithalten und läuft sehr spurstabil.

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: Starboard Touring Zen 12’6’’ x 31”

    01.02.2018Starboard hat es geschafft, einem 31 Inch breiten Board die Spritzigkeit einer 29”er-Breite zu verpassen.

  • Test 2016 – Touring Sport Inflatable: SIC Air-Glide X 12’6’’

    27.02.2017Das SIC-Board zählt zu den ausgeprägten Sport-Tourern in dieser Klasse. Das Board wirkt recht schmal, etwas kippeliger, vermittelt aber ein sehr schönes Speedfeeling.