Test 2015: Feste SUP Touring-Boards Test 2015: Feste SUP Touring-Boards Test 2015: Feste SUP Touring-Boards

Test 2015: Feste SUP Touring-Boards

  • Steve Chismar
 • Publiziert vor 6 Jahren

Feste Touring-Bretter sind sicherer, langlebiger, sportlicher – und mit ihnen erlebt man Fahrvergnügen pur. Wer für die Drei-Meter-Kanonen (und länger) Platz hat, kann sich ein Leben lang an ihnen erfreuen.

Jean Souville Nie aus der Ruhe zu bringen: Focus hat mit seinem Freedom Touring das perfekte Sportgerät für ausgedehnte SUP-Spazierfahrten entwickelt.

Sie haben es schwer, und sind doch leicht. Sie sind verdammt fest, das macht sie schwach; sogar schwächer als aufblasbare Boards – aber nur in der Statistik der meistverkauften SUP-Bretter. Kann man irgendwie verstehen. Ich nicht! Aber ich kann’s mir auch leisten. Ich lebe am Walchensee, der für Spritztouren, Trainings­einheiten und Downwinder perfekt ist. Ich habe ein verdammt ­großes Auto – auch wenn es verrostet und verbeult ist. Und – ganz wichtig: Ich habe eine Menge Platz in meiner Garage. So. Und wie kann ich Euch nun guten ­Gewissens feste, fast vier Meter lange Kanonenrohre empfehlen – vor allem, wenn aufblas­bare Touring-Boards immer steifer, leichter, leistungsstärker und besser in der Verarbeitung werden? Es ist, als wollte ich ­einen alten Landrover mit all seinen Macken und heutiger Technik als modernen ­Alltagswagen verkaufen. Nun gut, der Vergleich hinkt etwas. Feste Touring-Boards können nämlich eigentlich alles besser als iSUPs – und zwar da, wo man sie braucht: auf dem Wasser!

Feste Touring-Bretter sind sportlicher, direkter im Fahr­gefühl, schwabbeln nie, schneiden durch Flach­wasser, wie ein Messer durch Butter. Sie halten länger und sind edle Teile, die man – wie mancher Mann ­seinen ­Sportwagen – auch gerne mal streichelt. Mag ein iSUP noch so toll sein, streicheln würde ich es noch lange nicht. Dennoch scheint iSUP sexy zu sein. ­Warum? Weil es praktisch in den Rucksack passt. Das ist das größte Argument gegen feste Touring-Boards. Neben ihrer Langlebigkeit ist das einzige weitere ­Argument für feste Touring-Boards: Fahrvergnügen. Also lasst euch das bitte mal auf der Zunge zergehen: F-A-H-R-V-E-R-G-N-Ü-G-E-N.

Wir hatten in Südfrankreich das Vergnügen, eine ­kleine Auswahl (wegen Platzmangels schafften es nur sechs Boards in den Test) schöner Luxusdampfer Probe zu fahren. Und wir haben die klare Erkenntnis gewonnen: Alleine aus Sicherheitsgründen auf langen Touren am Meer sollten feste Tourer nie aussterben!

Test 2015: Feste SUP Touring-Boards

6 Bilder

Feste Touring-Bretter sind sicherer, langlebiger, sportlicher – und mit ihnen erlebt man Fahrvergnügen pur. Wer für die Drei-Meter-Kanonen (und länger) Platz hat, kann sich ein Leben lang an ihnen erfreuen.

Die Testergebnisse dieser SUP Touring-Hardboards finden SIe hier:

• Bic Cross Adventure 11’0’’ • Bic C-TEC Tracer 12’0’’ • Fanatic Ray Wood 12’0’’ • Focus Freedom Touring 12’6’’ • JP Sportster Wood 12’0’’ • RRD Grandtourismo Classic 12’6’’

Jean Souville Die östliche Calanque war für die ­Tester nicht nur optisch ein Highlight: Ruhiges und ­raues Wasser wechselten sich ab und boten perfekte Testbedingungen.

Jean Souville Außergewöhnlich vielfältige Testbedingungen in der Calanque

Gehört zur Artikelstrecke:

Test 2015: Feste SUP Touring-Boards


  • Test 2015 – SUP Touring-Boards: BIC C-Tec Tracer 12'0"

    14.09.2015"Der Name ist Programm", sagt man. Doofer Spruch, aber er stimmt: Der ­Tracer hält immer treu die Spur, und diese Sportskanone hat Race-Blut in den Adern.

  • Test 2015 – SUP Touring-Boards: Fanatic Ray Wood 12'0"

    14.09.2015Kein neuer Shape, aber ein edler, neuer Look. Für Touren im Flachen ebenso wie in unruhigem Wasser hat sich das Konzept bewährt.

  • Test 2015 – SUP Touring-Boards: Focus Freedom Touring 12'6"

    14.09.2015Das gut durchdachte Konzept bewährt sich in ­allen Situationen: Beste Richtungs- und Kipp­stabilität und super Leistung auch in ­unruhigem Wasser.

  • Test 2015 – SUP Touring-Boards: JP Sportster Wood 12'0"

    14.09.2015Das Sportster betörte die Tester mit seiner hervorragenden Beschleunigung und Agilität. Für seine 12 Fuß hielt der Sportler treu die Spur und zickte in unruhigem Wasser nie.

  • Test 2015 – SUP Touring-Boards: RRD Grandtourismo Classic 12'6"

    14.09.2015Das Grandtourismo begeisterte die Tester mit schönem Gleitgefühl, super Leistung und – trotz seiner Sportlichkeit – mit unheimlicher Kipp­stabilität.

  • Test 2015 – Touring-Boards: Bic Cross Adventure 11'0"

    14.09.2015Das Cross Adventure wirkt wie ein Allroundbrett. Im Vergleich hinkt es den wahren Sportskanonen deutlich hinterher – aber nur in der Leistung.

  • Test 2015: Feste SUP Touring-Boards

    15.09.2015Feste Touring-Bretter sind sicherer, langlebiger, sportlicher – und mit ihnen erlebt man Fahrvergnügen pur. Wer für die Drei-Meter-Kanonen (und länger) Platz hat, kann sich ein ...

Themen: BicFanaticFocusHardboardJP-AUSTRALIARRDSUPTestTouring Board


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Superflavor German SUP Challenge 2011

    17.08.2011Die German SUP Challenge holt mit dem Nightflight SUP Sprint NASCAR Prinzip aufs Wasser.

  • Test Wave Allroundboards: RRD Wassup 9'0" Classic 2014

    25.03.2015Das Allround-Konzept von RRD geht auf: Mit einer hohen Kippstabilität kann man fehlerverzeihend Wellenreiten.

  • Test 2015 – SUP Touring-Boards: Focus Freedom Touring 12'6"

    14.09.2015Das gut durchdachte Konzept bewährt sich in ­allen Situationen: Beste Richtungs- und Kipp­stabilität und super Leistung auch in ­unruhigem Wasser.

  • SUP Instruktoren-Ausbildung beim VDWS

    23.03.2018Frühlingserwachen beim VDWS: Die ersten SUP-Instruktoren-Kurse stehen fest. Hier findet Ihr die Termine.

  • Die 10 schönsten Flüsse für Stand-Up-Paddler

    20.05.2015Im Fluss des Lebens: In Deutschland gibt es fast 1.000 Fließgewässer. Alpen-Flüsse sind eher Wildwasse, darunter Perlen wie die Soca in Slowenien, der obere Lech in Österreich ...

  • Test 2017 – Touring- und Fitnessboards: GTS RS Limited Edition 12’6’’ x 28,7’’

    01.02.2018Das GTS hat nicht nur das spitzeste Näschen, sondern reckt das auch noch besonders vorwitzig in die Luft.

  • Buch-Tipp: Pilgern mit Paddel

    15.12.2021Timm Kruse wollte etwas machen, das noch nie jemand gemacht hat: Den Jakobsweg SUPen – Auf der Biskaya. Von der französischen Grenze bis zum spanischen Kap. 650 Kilometer über ein ...

  • Test 2016 – Touring Sport Inflatable: RRD Aircruiser V2 12’0’’

    27.02.2017Trotz nur einem Inch weniger Breite ist der Aircruiser das deutlich sportlichere Board der beiden RRDs: "Wendiger, schneller, lockerer, leichter zu paddeln" sagten unsere Tester.

  • Test 2016 – Allround Inflatables: Quatro Glide Air 11’0’’

    08.04.2017"Rock solid" liegt das Quatro Glide Air in der Hand, die solide Materialauswahl bringt auch ein paar Pfunde zusätzlich mit.