Shortboard-Vergleich 2014: Fanatic Pro Wave vs. RRD Cosmo SUP Classic

31.03.2015 Steve Chismar - Nur weil „Pro“ draufsteht, stehen nicht nur Pros drauf. Wir haben zwei Leckerbissen aus der Wave-Pro-Klasse mit unterschiedlicher Ausrichtung getestet – und lieben gelernt.

© Jean Souville
Erst in größeren Wellen entwicklt der Fanatic seine Ripper-Instinkte.
Erst in größeren Wellen entwicklt der Fanatic seine Ripper-Instinkte.

Fanatic Pro Wave Ltd. 8’10”

Das Federgewicht zeigt auf der Welle ­wahre Profi-Liga-Qualität. Sobald der Swell über Schulterhöhe steigt, surft die Wave-Maschine mit hoher Beschleunigung und mit Biss drehfreudig den Kamm hinunter. Jede Welle kann vom Experten gnadenlos geschlitzt werden.

Fazit  Der Pro Wave in 8’10” ist für Wellen­experten und solche, die es werden wollen, der ideale SUP-Surfer in mittelgroßen und großen Klopfern.

© Jean Souville
Fanatic Pro Wave Ltd. 8’10” 2014
Fanatic Pro Wave Ltd. 8’10” 2014

PLUS Windsurf-Option, super leicht, super Tragegriff, Thruster-Quad-Option
MINUS  In Leichtbauweise teuer (schwerere Version: 1.199 Euro)

© Jean Souville
Ganz ohne ­Gimmicks. Als Quad radikalisiert sich der Fanatic Pro Wave in kleinen Wellen.
Ganz ohne ­Gimmicks. Als Quad radikalisiert sich der Fanatic Pro Wave in kleinen Wellen.

Preis 1.949 Euro
Länge  269,2 cm 
Breite  74,3 cm 
Gewicht* 8,42 kg
Volumen  119 l 
Info www.fanatic-sup.com

RRD Cosmo SUP Classic 8’5”

© Jean Souville
Das RRD-Board ist Spaß-Maschine in allen Bedingungen, für leichte Einsteiger und schwere Pros.
Das RRD-Board ist Spaß-Maschine in allen Bedingungen, für leichte Einsteiger und schwere Pros.

Das Konzept geht auf: Das RRD fühlt sich in allen Bedingungen wohl. Der Pilot steht schon beim Anpaddeln sicher auf der Kiste. Auf großen Wellen ist der Cosmo Classic nicht ganz so radikal wie das Fanatic, aber dafür beim Anpaddeln, bei Roller-Coasters und Cutbacks fehlerverzeihender.

Fazit  Die Allzweck-Fun-Maschine für Fahrer bis über 100 Kilo. Selbst leichte Piloten können mit dem Cosmo Wellen­reiten lernen.

© Jean Souville
RRD Cosmo SUP Classic 8'5" 2014
RRD Cosmo SUP Classic 8'5" 2014

PLUS Großer Einsatzbereich, für leichte Fahrer einsteigertauglich, trotz Kürze sehr kippstabil, GoPro-Plug im Bug, Thruster-Quad-Option

© Jean Souville
RRD Heck-Shape mit Double Wingers. Wir sind beide Pro Waves	mit Thruster gefahren.
RRD Heck-Shape mit Double Wingers. Wir sind beide Pro Waves
mit Thruster gefahren.

Preis 1399 Euro
Länge  256 cm 
Breite  81 cm 
Gewicht*  9,78 kg
Volumen  135 l 
Info www.robertoriccidesigns.com

*) Gewicht inkl. Rucksack, Finne, Pumpe und Flickzeug

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Weiterführende Artikel

Test 2014: SUP Wave Allroundboards 150 Liter: Das Naish Hokua 9’10” GT im Einsatz. Wir sagen: Das war … spitze! Fotostrecke & PDF
Test 2014: SUP Wave Allroundboards 150 Liter 26.03.2015 —

Ein Waveboard, das radikal surft und dennoch kippstabil ist? Gibt es. Oder eins, das auch bei Einsteigern seelenruhig bleibt? Gibt es auch. Hier die Spitzenreiter …

mehr »

Jürgen Hönscheid: Jürgen Hönscheid wählt für ­seinen Home-Break am Rocky Point ­kleine Board-Shapes mit dünnen Rails.
Kaufberatung von Jürgen Hönscheid: Shape-Tipps für Waveboard-Käufer 25.03.2015 —

Ein "V" ist kippeliger als ein Konkav - Jürgen Hönscheid hat selbst viele Bretter geshapt und weiß genau, wovon er spricht. Er gibt Navigationshilfe im Materialdschungel.

mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Paddelbrett
Produkt der Woche - Das PADDELBRETT 11.07.2018 —

Eine Marke, die nur ein einziges Board im Programm hat? Kann das funktionieren? Wir haben es probiert.

mehr »

SIC Bullet 14
Produkt der Woche: SIC 15.06.2018 —

Das Bullet 14 x 28,5 Air soll als sportlicher Allrounder in unterschiedlichen Bedingungen überzeugen. Wir haben das Board probiert.

mehr »

Starboard Allstar Airline Fotostrecke
Alles was steif macht – neue Technologien bei aufblasbaren SUPs 17.05.2018 —

Airline, Doppelkammer, Carbon Rails...mit großem Aufwand werden aufblasbare SUPs zunehmend für maximale Steifigkeit verstärkt. Aber auch mit spürbarem Erfolg. Welche Techologie dabei führend ist, haben wir auf dem Wasser ausgetestet.

mehr »

Test: SUP Kinderboards: <p>
	Playstation - SUP Kinderboards im Test (im Foto:&nbsp;Starboard Supkids Racer 10&rsquo;6&rdquo; x 25&rdquo;)</p> Fotostrecke
Test: SUP Kinderboards 02.04.2018 —

Wenn „Geh draußen spielen!“ zur Belohnung wird, dann haben die Kids nicht nur den besten Sport, sondern die Eltern auch noch das richtige Board ausgesucht.

mehr »

Test 2017: SUP Allroundboards Fotostrecke
Test 2017: SUP Allroundboards 21.02.2018 —

Tourentaugliche Allrounder sind meist handlich und drehfreudig, kippstabil, flott unterwegs und damit die vielleicht vielseitigsten Boards – gerade auch für SUP-Neulinge.

mehr »

Schlagwörter

ShortboardFanaticRRD

Diese Ausgabe SURF 2/2014 bestellen


SUP Rennserie


Galerie SUP