Fahrbericht: Starboard iWindSUP Fahrbericht: Starboard iWindSUP Fahrbericht: Starboard iWindSUP

Fahrbericht: Starboard iWindSUP

  • Alois Mühlegger
 • Publiziert vor 9 Jahren

Wenn etwas einfach konstruiert ist, aber gut funktioniert, dann rückt es in die Nähe von genial. Und genau so werden beim neuen, aufblasbaren Windsurf-Starboard die Inserts eingebaut: Board halb aufpumpen, Schwertkasten, Mastspur und Finne in die vorgesehenen Aufnahmen stecken, Volldruck geben.

Stephan Gölnitz

Dabei presst das Board die Einbauteile im druckbetankten Würgegriff so fest wie eine Boa Constrictor. In fünf Minuten ist ein vollwertiges Windsurfboard startklar, das deutlich weniger wiegt als ein klassisch laminiertes Brett. Der extra dicke Rumpf mit besonders steifen Verstärkungsbändern an der Kante, den "Stringern", wirkt beim Paddeln und Surfen schön steif und macht auch bei guten drei Windstärken auf dem kabbeligen See noch Spaß.

Stephan Gölnitz

Das Schwert lässt sich tadellos bedienen und unterstützt das Höhelaufen spürbar, der Rumpf übersteht auch die gröbste Behandlung der Kinderhorden am Kiesstrand ohne Blessuren. Mit einem Segel wie dem leichten Severne SUPerSail 5,5 avanciert das Board zur gelungenen Classic-Segeltrickser-Plattform, und mit dem Kinderrigg zum Schulschiff mit Nehmerqualitäten.

Mit Paddel zum Touring- oder Fitnessgerät, das auch auf kleineren Wellen lustig ins Rutschen kommt. Abseits vom Gleitfetischismus bringt dieses Board viel Spaß am Leichtwind-Longboardsurfen zurück – den inflatable SUPs gebürt der Dank. Und wer einfach nur in den Familienferien genug hat vom quengelnden "mir ist langweilig", der kann zu diesem Rucksack im Reisegepäck auch endlich wieder ein eigenes, dickes Buch einpacken.

Größen: 10" - 12’6’’ Preise: ab 1499 Euro Rigg: 5,5 qm Preis: 499 Euro

Weitere Infos unter: www.star-board.com

Themen: StarboardSUP Board


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test iSUP Allroundboards 10'6": Starboard iWindSuP 10´0 Dagger 2014

    25.02.2015Wie ein Wal an Land, wirkt das iWindSuP auf dem Wasser dann überraschend agil und schnell.

  • Fahrbericht: Starboard Airborn 7'10" Brushed Carbon - Modell 2014

    15.09.2014Lieber breit als dick ist das Motto der neuen "Airborn" Waveboard-Serie von ­Starboard.

  • Fahrvergleich Naish Nalu vs. Starboard Nut

    31.08.2015Zwei Longbaords – zwei Philosophien. Während Naish die Tradition pflegt, ist Starboard immer für Überraschungen gut – auch im Longboard-Sektor.

  • Test 2017: SUP Allroundboards

    08.05.2019Tourentaugliche Allrounder sind meist handlich und drehfreudig, kippstabil, flott unterwegs und damit die vielleicht vielseitigsten Boards – gerade auch für SUP-Neulinge.

  • Fahrbericht 2016: Starboard Allstar Junior und Astro Junior | SUP für Kinder

    03.04.2017Starboard hat zwei Kinderboards im Programm: Das Allstar Junior aus Carbon und das aufblasbare Astro Junior.

  • Test: Starboard "The Wall" 2021

    28.12.2020Starboard bietet mit einer völlig neuen Form bei Inflatables ein Feeling, das näher dran ist an dem auf einem harten Raceboard als je zuvor. Das "The Wall" 14' x 28'' ist eine ...

  • Test 2016 – Touring Sport Inflatable: Starboard Astro Touring Deluxe 12’6’’

    27.02.2017Der "Astro Touring" geht mit schöner spitzer Nase schneidig durchs Wasser, das "Touring" bezieht sich eher auf die sportliche Kurztour als die Expedition mit großem Gepäck.

  • Test Touring Hardboards: Starboard Freeride 12'2" 2014

    12.02.2015Dieses Jahr ist Starboard mit einem etwas kürzeren Touring-Modell am Start: Wie beim Naish vereint das Freeride zwei ­Charakteristika: sportliches Touren mit ­fehlerverzeihendem ...

  • Getestet: Starboard Sprint Unlimited 17'6" 2014

    31.10.2014Das blaue Torpedo - SUP-Tester Hans Hohenreiter im Glücksrausch...