Die 10 schönsten Flüsse für Stand-Up-Paddler: DonauFoto: Steve Chismar

InternationalDie 10 schönsten Flüsse für Stand-Up-Paddler: Donau

Das stille Juwel – Donau in der Wachau: Vor allem im Herbst und im Frühling während der Aprikosenblüte lohnt sich die Reise nach Österreich.

  Vor allem im Herbst und im Frühling während der Aprikosenblüte lohnt sich die Reise in die Wachau.Foto: Steve Chismar
Vor allem im Herbst und im Frühling während der Aprikosenblüte lohnt sich die Reise in die Wachau.

Stille Buchten, malerische Weinberge, die Aprikosenbäume in voller Blüte, Seitenarme der Donau und naturbelassene Auenlandschaften und mit Glück vielleicht sogar die längste Welle Österreichs – das und mehr bietet die Wachau an der Donau in Niederösterreich etwa 80 Kilometer westlich von Wien. Das Wein- und Obstanbaugebiet Wachau ist eine etwa 30 Kilometer lange Flusslandschaft zwischen Krems und Melk. Die Touren sind ideal für Kanuten und Stand-up-Paddler, das Wasser ist im ­Sommer sogar zum Schwimmen geeignet. Gregor Wimmer betreibt ein Kanu- und SUP-Center in Oberloiben an der Donau und bietet neben Verleih und Schulungen auch geführte SUP-Touren an. Anreise von Salzburg Richtung Wien nach Krems.

  Auf der Donau in der Wachau, ÖsterreichFoto: Steve Chismar
Auf der Donau in der Wachau, Österreich

Land Österreich Schwierigkeit Einsteiger/Familie Befahrbar Frühjahr bis Herbst