Neben den Zwölf Aposteln ragen an der Altmühl immer wieder pittoreske ­Felsformationen auf.

zum Artikel