Wassersport Brasilien FUN CUP 2015 Wassersport Brasilien FUN CUP 2015 Wassersport Brasilien FUN CUP 2015

Wassersport Brasilien FUN CUP 2015

  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 6 Jahren

3 Tage Party und spannende Rennen: Am 18. Juli findet der Wassersport Brasilien FUN CUP 2015 (BIC SUP One Design Challenge) an der Ostsee statt. Alle Infos zur Anmeldung und zum Rennen findet Ihr hier...

Veranstalterfoto Wassersport Brasilien FUN CUP 2015 - spannende Wettkämpfe werden erwartet.

Die BIC SUP One Design Challenge ist eine Stand Up Paddle Wettkampfserie, in der alle Teilnehmer mit dem gleichen Board (als ‘Monotyp’ oder ‘One Design’ bezeichnet) starten und somit keine Materialvorteile bestehen. Das ausgewählte Board ist das 12’6 ACE- TEC WING von BIC Sport. Das Ziel der BIC SUP One Design Challenge ist es, eine spannende und interessante Plattform für alle Könnens stufen im SUP Bereich zu schaffen. Die Teilnehmer müssen keine eigene SUP- Ausrüstung besitzen, sondern jegliches Equipment wird von den Veranstaltern kostenfrei gestellt.

1. EVENT

1.1 Die BIC SUP One Design Challenge findet am 18. Juli 2015 statt.

2. ORGANISATION

2.1 Veranstalter der BIC SUP One Design Challenge ist Wassersport Brasilien.

3. VERANSTALTUNGSORT

3.1 Veranstaltungsort ist der Schönberger Strand (Vorplatz Seebrücke). 3.2 Die Wettkämpfe werden auf der Ostsee ausgetragen.

Veranstalterfoto Wassersport Brasilien - immer gut drauf

4. REGELN

4.1 Die Regatta unterliegt den 2015 Regeln & Richtlinien der BIC SUP One Design Challenge und dieser Notice of Race. 4.2 Jeder Teilnehmer soll während des Wettkampfes ein offizielles BIC SUP Lycra Shirt tragen. 4.3 Leashes sind während der Wettkämpfe von jedem Teilnehmer zu benutzen. Der Veranstalter stellt für alle Teilnehmer ohne eigene Leash, eine Leash zur Verfügung. 4.4 Die Teilnehmer können ein Paddel ihrer Wahl benutzen. Für Teilnehmer ohne eigenes Paddel, stellt der Veranstalter Paddel für die Wettkämpfe zur Verfügung. 4.5 Schwimmwesten (ohne Kragen) sind vorgeschrieben. Der Veranstalter stellt für alle Teilnehmer ohne eigene Schwimmweste, eine Schwimmweste zur Verfügung. 4.6 An den 12’6 WING SUPs dürfen keine Veränderungen oder Modifikationen vorgenommen werden. 4.7 Bei Wassertemperaturen unter 12°C stellt der Veranstalter allen Teilnehmern gegen eine Leihgebühr von 10,- € Surfanzüge zur Verfügung. Alternativ können eigene Surfanzüge mitgebracht werden.

5. MEDIEN

5.1 Mit der Anmeldung für die Veranstaltung genehmigt der Teilnehmer dem Veranstalter, Choppy Water und BIC Sport die unbegrenzte, auch kommerzielle Nutzung, Vorführung und Vervielfältigung von Fotos, Tonaufnahmen und Videomaterial, das von Ihm im Rahmen dieser Veranstaltung erstellt wurde. Dies schließt Modifikationen und Weitergabe der Verwertungsrechte an Dritte mit ein. Die persönlichen Verwertungsrechte des Teilnehmers oder die von Dritten werden hierdurch nicht eingeschränkt

6. STARTGELD

6.1 Das Meldegeld beträgt 15,00 € für Erwachsene und 10,00 € für Jugendliche und wird bei der Anmeldung fällig.

7. KATEGORIEN & ANMELDUNG

7.1 Alle Teilnehmer müssen den BIC SUP 12’6 WING benutzen. 7.2 Die BIC SUP One Design Challenge ist für alle offen, die kompetente Schwimmer und mit den Basics des SUP Sports vertraut sind. 7.3 Gestartet wird in drei Kategorien: Männer/Frauen/Unisex Jugendliche (unter 16 Jahre alt am Tag des Wettkampfes). 7.4 Die Anmeldung muss schriftlich und kann im Vorwege (unter brasilsports.de) oder vor Ort erfolgen. Die Anmeldefrist endet eine Stunde vor dem Start.

8. EINSCHREI BUNG

8.1 Alle Teilnehmer müssen bei der Einschreibung das Einschreibeformular ausfüllen und unterschreiben sowie die Teilnehmererklärung (Haftungsausschluss) unterschreiben. Die Einschreibung endet eine Stunde vor dem Start. 8.2 Teilnehmer, die ihr eigenes Material benutzen, müssen dieses vor dem Start der Rennen vom Regattaleiter oder einem vom Regattaleiter ernannten Offiziellen überprüfen und abnehmen lassen.

9. WETTKAMPFFORMAT

9.1 Das Wettkampfformat wird mit einem Beach Start (die Start-/Ziellinie befindet sich an Land) durchgeführt werden. Der Start wird mithilfe eines akustischen Signals (Tröte, Hupe, Pfeife oder ähnliches) erfolgen. 9.2 Allgemein werden bei allen Rennen 2 Bojen eingesetzt, die umrundet werden müssen. 9.3 Die Teilnehmer müssen die Ziellinie rennend mit dem Board und inklusive Paddel überqueren.

10. ORGANISATION DER HEATS

10.1 Die Vorrunden Heats werden zufällig eingeteilt. Die Ersten eines jeden Heats (die genaue Anzahl wird nach der Einschreibung festgelegt) kommen in die nächste Runde, bis das Finale erreicht ist.

11. VERANSTALTUNGSPLAN

Veranstaltungstag (18.07.2015): Anreise, Einschreibung (09:00 – 10:00) Skippersmeeting: 11:00 Uhr Wettkämpfe: von 12:00 Uhr bis 16.00 Uhr Siegerehrung: 17.30 Uhr Livebands, Feuerwerk Veranstaltungstag (19.07.2015): Nur wenn am Vortag keine Regatten stattgefunden haben oder die Regatta abgebrochen wurde (Ausweichtag). Das Programm kann jederzeit durch den Veranstalter geändert werden.

12. KURSE

12.1 Die Kurse werden vor den Rennen von der Regattaleitung veröffentlicht.

13. HAFTUNG

13.1 Dem Teilnehmer ist bewusst und bekannt, dass Stand Up Paddling das Risiko von Verletzungen in sich birgt. Daher liegt die Teilnahme an der Gesamtveranstaltung und an jedem einzelnen Wettbewerb ausschließlich in der Entscheidung jedes einzelnen Teilnehmers und geschieht auf dessen Risiko und Verantwortung. 13.2 Der Teilnehmer versichert, dass er (a) gesundheitlich und körperlich problemlos in der Lage ist, an den Wettkämpfen teilzunehmen und (b) keine bekannten körperlichen oder mentalen Einschränkungen hat, die die Sicherheit des Teilnehmers oder anderer Teilnehmer beeinflussen oder gefährden würden. 13.3 Der Teilnehmer erkennt an, dass der Veranstalter, BIC Sport, die Choppy Water GmbH und/oder alle ihrer jeweiligen Zweigunternehmen, Offiziellen, Partner, Vertreter und Angestellten unter keinen Umständen für etwaige Schäden oder Verluste an Land oder auf dem Wasser, an Personen oder Sachen, die dem Teilnehmer oder anderen Teilnehmern durch die Teilnahme enstehen, haften.

14. UNTERKÜNFTE

14.1 Tourist-Service Ostseebad Schönberg Käptn's Gang 1 24217 Schönberg Tel.: 04344 4141-0 www.schoenberg.de

15. ANREISE

15.1 Adresse der Eventlocation: Seebrücke 24217 Schönberger Strand Schleswig-Holstein

16. WEITERE INFORMATIONEN

16.1 Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Oli Lütten unter Tel.: 04344-414544, 0172-4054554 oder per E-Mail unter oli@brasilsports.de  ( www.brasilsports.de ) . 16.2 News, Fotos und Ergebnisse können auf der Website  www.brasilsports.de  gefunden werden. Weitere Infos zur BIC SUP One Design Challenge und zu weiteren Terminen gibt es unter www.bicsuponedesign.com .

Themen: SUPWassersport Brasilien


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Nisco SUP Race 2016 in Rostock

    20.04.2016Am 4. Juli 2016, dem ersten Sonntag der "Warnemünder Woche", findet das bekannte „Nisco SUP Race“ von Naish im hinteren Teil des Alten Stroms in Warnemünde statt.

  • Test Wave Allroundboards: Naish Mana 9'5" GT Wood 2014

    25.03.2015In ruppigen Bedingungen vermittelt das Mana mit seiner Kippstabilität eine höchst angeneheme Ruhe.

  • SUP Sunday in Wustrow

    20.01.2014Das Surfcenter Wustrow veranstaltet am Pfingstsonntag, 08.Juni 2014, den vierten SUP Sunday an der Ostsee.

  • JP SUP Wide Body 9’9’’

    12.06.2011JP SUP Wide Body 9’9’’ nennt sich ein neues 81 Zentimeter breites Brett von JP-Australia, das sowohl für SUP als auch fürs Windsurfen (mit Mittelfinne) geeignet ist.

  • Materialberatung: SUP Wildwasser

    02.06.2017Alles für den Fluss: Gepäck-Check beim Wildwasser-profi: Nach 45 Jahren Kanusport weiß Klaus Cosmo Frieser ganz genau, was im Fluss unbedingt mit muss.

  • Test Wave Allroundboards: RRD Wassup 9'0" Classic 2014

    25.03.2015Das Allround-Konzept von RRD geht auf: Mit einer hohen Kippstabilität kann man fehlerverzeihend Wellenreiten.

  • Test 2015 – SUP Touring-Boards: Focus Freedom Touring 12'6"

    14.09.2015Das gut durchdachte Konzept bewährt sich in ­allen Situationen: Beste Richtungs- und Kipp­stabilität und super Leistung auch in ­unruhigem Wasser.

  • Deutschland: Hamburg-Rundfahrt mit dem SUP Board

    15.06.2016Mittendrin ein Herz aus Wasser und drumherum jede Menge Adern, die nur darauf warten, gründlich gecheckt zu werden. Würde man sich eine Großstadt als perfekten SUP-Spot ...

  • SUP & The City: Berlin

    26.04.2019Flöße statt Gondeln, Berliner Schnauze statt venezianischem Flair, Salzmatjes statt Pizza und Pasta. Doch keine Angst, ein Besuch in der Berliner Fälschung ist nicht weniger ...