1. Offene Berliner Meisterschaft im Stand Up Paddling 1. Offene Berliner Meisterschaft im Stand Up Paddling 1. Offene Berliner Meisterschaft im Stand Up Paddling

1. Offene Berliner Meisterschaft im Stand Up Paddling

  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 8 Jahren

Premiere in Berlin: Vom 09. bis 10. August 2014 findet zum ersten Mal die Offene Berliner SUP Meisterschaft für Jedermann auf dem Wannsee statt.

Veranstalterfoto Die 1. Offene Berliner Meisterschaft im Stand Up Paddling findet im August 2014 statt.

Die Offene Berliner SUP Meisterschaft bietet allen Stand Up Paddle-Interessierten ein einzigartiges Ereignis auf den Berliner Gewässern von Wannsee und Havel. Einsteiger, Ambitionierte und Wettkampferfahrene haben die Möglichkeit, sich in den Wettkämpfen Sprint- und Long-Distace oder der Malibu-Class sportlich miteinander zu messen.

Die Offene Berliner SUP Meisterschaft wird unter Anerkennung des Landes-Kanu-Verband Berlin e.V. (Mitglied des Deutschen Kanu-Verbands) veranstaltet. 

Zum ersten Mal wird nun die Berliner SUP Meisterschaft in den Disziplinen Sprint & Long Distance ausgetragen. Ganz besondere Aufmerksamkeit werden auch alle Freizeit- und Fun-SUPler bekommen: Mit der "Malibu Class” wird hier ein dritter Titel mit den weit verbreiteten Allround-Boards und Inflatables ausgefahren. Hier sind alle Boards mit dem traditionellen Surfboard-Shape bis zu einer Länge von 12’6’’ zugelassen. Mit kurzer Sprintstrecke und reduzierter Streckenlänge des Long Distance Race wird hier dem "Spass-Paddler", ob Jung oder Alt Rechnung getragen werden.

Der WSeV Berlin, der erste Windsurfing Verein am Wannsee in Berlin, wird Ausrichter sein. Hier hat das Surfen eine lange Tradition. Vom Einsteiger bis hin zur olympischen RS.X-Klasse werden alle Facetten des Surf-Sports angeboten.

Ausschreibung, Anmeldung und weitere Infos unter www.sup-cup-berlin.yousup.de

Themen: BerlinMeisterschaftSUP


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • SUP Test: Waveboards 2012

    25.08.2012In seiner Ursprungsform in der Welle findet SUP mehr und mehr Zuspruch auch in Deutschland, vor allem im Norden, wo sich reichlich Wasser bricht. Im dänischen Klitmøller haben wir ...

  • Schon gefahren: SUP Airboard Travel-Rental 9'2"

    25.08.2012Den Machern aus der Schweiz ist ein extrem steifes iSUP gelungen. Da biegt sich nichts durch. Das vorbildlich verarbeitete Pummelchen (280 cm mit überdimensionierten Rails und 260 ...

  • Materialberatung SUP Race

    31.05.2017Wenn schon Wettkampf, dann mit dem richtigen Board. Je nach Revier und Disziplin geht die Bandbreite vom gemäßigten 12’6’’er-Inflatable bis zur höllisch schmalen ...

  • Fahrbericht: Starboard Airborn 7'10" Brushed Carbon - Modell 2014

    15.09.2014Lieber breit als dick ist das Motto der neuen "Airborn" Waveboard-Serie von ­Starboard.

  • SUP Expo Nürnberg 2011

    15.12.2011“Inflatables” – aufblasbare SUPs – sind einer der starken Trends 2012. Beinahe jede Marke bietet mindestens ein Modell an.

  • JP SUP Wide Body 9’9’’

    12.06.2011JP SUP Wide Body 9’9’’ nennt sich ein neues 81 Zentimeter breites Brett von JP-Australia, das sowohl für SUP als auch fürs Windsurfen (mit Mittelfinne) geeignet ist.

  • Test: Elektro-Pumpen für SUP-Boards

    03.04.2020Volle Kraft voraus: 5 Elektro-Pumpen, mit und ohne Akku, sollen dir beim Pumpen die Arbeit abnehmen. Wie gut und wie schnell? Das haben wir untersucht.

  • SUP Board von JP-Australia

    15.01.2012Dass der mehrmalige PWA-Slalom-Weltmeister Antoine Albeau auch in den Wellen bei so machem Worldcup für Aufmerksamkeit sorgte, ist nicht nur Insidern bekannt.

  • SUP Vergleich: iSUP gegen Hardboards

    25.08.2012Jetzt ist es soweit: Im Race- und Touring-Bereich produzieren einige Hersteller aufblasbare Pendants zu ihren Hard-Boards. Kämpft hier David gegen Goliath? Die Antwort steckt ...