SUP Action Days @ Surfworldcup 2018 28. – 29.04.2014 Podersdorf am Neusiedlersee

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 3 Jahren

Nach dem erfolgreichen Auftakt des Surfworldcups in Neusiedl am See im Vorjahr ging es am Wochenende vom 28-29.04 in die zweite Runde und auch diesmal wurde wieder SUP-Action vom Feinsten geboten. Den Auftakt machte des Technical Race am Samstag mit einem tollen Finale am Abend. Das Longdistance-Race am Sonntag bei beinharten Bedingungen bildete den krönenden Abschluss.

Am Samstagnachmittag fand bei herrlichem Sonnenschein am Nachmittag die Qualifikation für das Finale des Technical-Race am Abend statt. Bei den Herren kamen die schnellsten 50% ins A-Finale und der Damenlauf wurde in 2 Durchgängen ausgetragen.

6 Damen und 29 Herren stellen sich der Herausforderung und zeigten auf dem kurzen Rundkurs mit 4 Bojen ihr Können. Besondern bei den Herren, wo 29 Paddler im Massenstart auf die erste Boje zurasten, waren viel Action und harte Zweikämpfe, die oft mit einem unfreiwilligen Bad im See endeten, zu sehen. Kristina Babiankova und Paul Lefant zeigten schon beim ersten Auftritt, dass der Sieg an diesem Tag wohl nur über sie führen wird.

Am Abend startet bei toller Stimmung am vollgepackten Strand zur Primetime zuerst das B-Finale der Herren und der zweite Lauf der Damen. Bei den Damen setzte sich erwartungsgemäß die Favoritin Kristina Babiankova durch und bei den Herren feierte der Lokal-Hero Geri Stiberitz einen klaren Start-Ziel-Sieg.

Das A-Finale entwickelte sich zu einem spannenden Duell zwischen den beiden Profis Peter Bartel und Paul Lenfant, welches der junge JP-Paddler aus Polen mit einem Zwischensprint nach der zweiten Boje für sich entscheiden konnte. 

Die Sieger des Technical-Races lauteten somit Kristina Babiankova und Paul Lefant.

Nach einer kurzen Verschnaufpause stand am Sonntag die Langdistanz am Plan.

Aufgrund des starken Windes musste der Kurs geändert werden und statt einem 7 km Rennen mit 4 Turns wurde es ein Up- and Downwind-Race um die berühmte Bauminsel. Der Südwind peitschte mit bis zu 60 kmh die tückische kurze "Neusiedlerseewelle" an den Strand und spätestens beim Start wurde den meisten Paddlern bewusst, dass das heute kein Zuckerschlecken wird. 31 Paddler ließen sich aber nicht abschrecken und machten sich auf den schier unendlich scheinenden Weg zur Insel und 23 schafften es ins Ziel. 

Bei den Herren setzte sich gleich am Start das starke Duo Bartl/Lenfant ab, dicht gefolgt von Zeyko Srdoc, der mit einem ISUP unbeeindruckt von Wind und Welle auf die Wendemarke im See zusteuerte. Am Ende hatte wieder Paul Lenfant die Boardspitze vorne und setze sich gegen Peter Bartl durch.  Dahinter folgten mit einigem Abstand zum Sieger Zeyko Srdoc auf Platz drei, Jaroslav Soukop auf dem vierten und der "Hausherr" Michael "Move Mike" Frosch auf dem 5ten Platz.

Bei den Damen startete die Siegerin vom Vortag, Kristina Babiankova, wieder wie aus der Pistole geschossen. Sie konnte das Tempo aber nicht halten, musste am Ende den Strapazen Tribut zollen und wurde von der Newcomerin Marion Seebauer mit einem Rückstand von über 20 Minuten auf den 2ten Platz verwiesen. Auf Platz 3 folgte die WM-Starterin Linda Schwaiger, die knapp hinter der zweiten Dame ins Ziel kam.

Dieses harte Rennen wurde aber nicht nur von "Stehpaddlern" beendet, sondern auch erstmals vom  Pronepaddler Holger Hassenpflug, der auf dem Bauch liegend die Strecke absolvierte und auf den siebenden Platz in der Gesamtwertung kraulte. 

Natürlich konnte auch der Nachwuchs sein Können zeigen und kämpfte beim Fanatic-Kids-Cup um Medaillen und coole Sachpreise

Themen: SUP Action Days


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag