Raven 2018: Bericht, Bilder und Ergebnisse.

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 2 Jahren

Bereits zum 5. Mal fand dieses Wochenende der berühmte Raven im WAT Kanuzentrum Kuchelau statt. Veranstalter und Organisator Rudy van Haven jagte, gemeinsam mit dem Hauptsponsor Zeus protein drinks, die aus ganz Österreich und Deutschland angereisten Sportler durch 3 Bewerbe über 200m, 1000m und 2000m.

Aus den Einzelergebnissen wurde in dessen Anschluss dann der Gesamtsieger ermittelt. Fast 40 Paddler stellten sich bei schönstem Sommerwetter dieser Herausforderung. 

Als Sieger bei den Männern ging Bartl Peter (56,08 Sekunden), dicht gefolgt von Taucher Christian (56,7) und Michi Frosch alias "Move Mike" (59,09) hervor. 

Bei den iSups dominierte der extra aus Frankfurt eingeflogene Peter Weidert, der sein iSup in unter einer Minute über die 200m prügelte, vor Edgar Fischer und Markus Schwaiger.

Christian Taucher gibt alles.

Doch auch die Frauen lieferten sich ein dichtes Kopf-an-Kopf Rennen, dass letzten Endes Laura Bartl vor der Kanutin Kathrin Bachmeyer und Shootingstar Marion Seebauer für sich entscheiden konnte. 

Wenn rauhe Kräfte walten...Peter Weidert presst sein iSUP  in 59,8 Sekunden über die 200 Meter, kaum langsamer als die Hardboards.

Am iSup konnte Martina Pajer, gefolgt von Sarah Weidert und Alexandra Kientzl ihren Sieg nach Hause fahren.

Selbstverständlich durfte auch ein Kidsrace über die eigens von Fanatic zur Verfügung gestellten Boards nicht fehlen.

Abseits der ganzen sportlichen Leistungen, gab es auch Preise für den fairsten Paddler der Veranstaltung. Ulrich Schütze erhielt diesen Preis, da er beim Sprint trotz 2-fachen Sturzes vom Board sein Rennen tapfer bis zu Ende gefahren ist.

Von den Paddlern wurde auch, wie schon im vergangenen Jahr, "The hottest Paddler" per Briefwahl gekürt. Der Preis ging, wie zu erwarten, auch dieses Jahr an "Move Mike" vom Neusiedlersee, der sich den ganzen Winter auf diesen Sieg vorbereitet hat. 

Ein großes Dankeschön geht an Rudy, Elisabeth Jungwirth und ihrem Team, die mit diesem Event wieder einmal gezeigt hat wie der gemeinsame Weg des SUP Sports in Österreich, unabhängig von internationalen Verbandsstreitereien, funktionieren kann. Schon alleine wegen seiner legendären Trophäen, der Organisation und der ganzen Stimmung rund um das Rennen pilgern Jahr für Jahr mehr Sportler zu dieser Veranstaltung.

Vielen Dank auch an das WAT Kanuzentrum, das den RAVEN so wundervoll unterstützt und damit einmal mehr gezeigt hat, das Sport, egal welcher Art, sehr verbindend sein kann.

Wir freuen uns schon auf den RAVEN 6.0!

Themen: Raven SUP


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag