Hunter Sup Cup – 114 Starter, spannende Rennen und SUPer Stimmung

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 4 Jahren

Ein super Teilnehmerfeld und vor allem, gute Stimmung sorgte für eine gelungenes SUP-Fest in Oldenburg. In den Pro-Rennen waren bekannte Namen vorne, die meisten Anfeuerungen bekam aber eine ganz andere Klasse.

Der HUNTER SUP CUP lockte am ersten Augustwochenende die Stand-Up-Paddler aus der ganzen Republik und den Nachbarländern in die Huntestadt Oldenburg. Pünktlich zur Mittagszeit kam dann auch die Sonne heraus und die Bürgermeisterin Frau Eilers-Dörfler konnte den Startschuss zum 4**** GSUPA Langstreckenrennen geben.

Neben den 43 Profiathleten starteten gemeinschaftlich auch 46 Amateure zur HUNTER Paddeltour, so dass es einen spektakulären Massenstart gab. Nach anstrengenden 8 km bei sommerlichen Temperaturen war es am Ende wieder einmal SIREN Teamfahrer Normen Weber, der das Feld auf die Zielgerade führte - gefolgt vom Holländer Ricardo Haverschmidt und dem deutschen Nachwuchstalent Ole Schwarz aus Bonn. Mit zwei musikalischen Live Acts, einer Fischbude und den eigenen HUNTER CUP Mixgetränken wurde es auch am Abend direkt am Fluss noch richtig gemütlich. Der Sonntag Morgen begann mit hohem Tempo auf den Sprintveranstaltungen, zu denen sich 37 Paddler angemeldet haben. Direkt vor dem großen Publikum am Vereinsheim des POST SV Oldenburgs zeigten die Athleten ihre besten Bojenturns und spannende Zieleinläufe, die von Fernsehteams und Lokalredaktionen mit großer Euphorie begleitet wurden.

2016 Hunter Cup

29 Bilder

Action und Spaß in Oldenburg. Beim Hunter Cup garantiert.

Nach der Siegerehrung ging es direkt zum nächsten Highlight: Schülerrennen der Oldenburger Schulen, zu der 6 Teams mit über 30 Startern gemeldet waren. In punkto Lautstärke der Anfeuerungsrufe, war dies sicherlich das beste Rennen und die Freude der Kinder am Stand-Up-Paddeln kaum zu überbieten: "... klar sind die Profirennen spannend und ich bin auch gern dabei.

Aber so richtig klasse finde ich die Teilnahme der Amateure und Schüler. Hier entwickelt sich der SUP-Sport auch zum Breitensport und der Spaß am gemeinsamen Paddeln steht mehr im Vordergrund als Preisgelder und Platzierungen!" - meint Axel Bischoff als Veranstalter.

Insgesamt ein tolles SUP-Event, was am besten von einem Teilnehmer aus Dresden ausgedrückt wurde : "Das war alles so klasse und so gut organisiert – ich komme 2017 auf jeden Falle wieder, danke dafür!" Und darüber freuten sich dann auch die mehr als 20 Organisationsteamer, die geholfen haben, damit der 4. Sup Cup in Oldenburg so ein Riesenerfolg werden konnte! Ergebnisse: Long Distance Herren: 1. Normen Weber 2. Ricardo Haverschmidt 3. Ole Schwarz

Long Distance Damen: 1. Petrunella van Malsen 2. Simone Beinsen 3. Julia Schneider

Sprint Herren: 1. Normen Weber 2. Ole Schwarz 3. Ricardo Haverschmidt Sprint Damen: 1. Petrunella van Malsen 2. Simone Beinsen 3. Maren Lutz Overall Niedersachsenmeister Herren: 1. Colori Schilling 2. Torsten Ahrens 3. Axel Bischoff Overall Niedersachsenmeister Damen: 1. Simone Beinsen 2. Alexandra Mann 3. Jana Zillich U12 Niedersachsenmeister: 1. Olivia Bischoff 2. Manix Wagner 3. Pablo Garcia Flerlage

Sieger HUNTER Paddeltour Herren: 1. Philip Kaiser 2. Thomas Kemper 3. Rene Kaiser Sieger HUNTER Paddeltour Damen: 1. Viola Hartrott 2. Maxi Eggert 3. Sandra Grosch Schülerrennen: 1. Gymnasium Eversten Oldenburg 2. KGS Rastede 3. Cäcilienschule Oldenburg

Themen: Hunter Cup Oldenburg


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag