Gardasee: Michel Booth gewinnt SUP Longa Marathon Cup

19.09.2017 Gölnitz,Stephan - Gelungene Premiere am Gardasee. Über 50 Paddler und zur Krönung SUPerstar Michel Booth fochten die Rennen in sprint und Long distance aus. Der Gewinner des Hauptrennens war irgendwie klar, ansonsten gab es auch Überraschungen.

"Impossibile", unmöglich, dass bei dieser miserablen Wetterprognose Mitte September auch nur ein SUP-Paddler den Weg nach Torbole einschlägt. Am Ende waren es 50, scheinbar hatten die fünf Kerzen, die Racedirector Alois Mühlegger tags zuvor in der kleinen Kirche im nahen Pranzo angezündet hatte, ihre Wirkung nicht verfehlt. Und so öffnete sich an den zwei Tagen plötzlich der Himmel, der morgendliche Regen verschwand und ließ die Sonne durch.

© Andrea Mochen

Und auch den Südwind, der für das Beach Race (Up and Down) eine kräftige Welle vor den Circolo Surf Torbole schob. Verschärfte Bedingungen, zumal auch Sponsor RRD statt 12’6’’ iSUP-Boards acht kleinere 10’6’’ AirRace an den Strand legte. Auch wenn damit der eine oder andere Beach Racer in den 6er-Heats unfreiwilligen Wasserkontakt bekam, in beiden Finals (Winner/Looser) wurde auf hohem Niveau gepaddelt. Fünf Italienern stand ein Bayer aus Garmisch gegenüber, der wurde allerdings gleich eingebürgert. Michael Capizzi verwandelte sich im Finale in "Michele", man war dann unter sich. Davide Ionico vor Bruno Capparella und Francesco Mazzei standen schließlich auf dem Siegertreppchen, der erst 12-jährige Junior Pietro Leon Kiaulehn wurde Vierter vor "Oldie" Giorgio Magi und eben Michele Cappizzi.

© Andrea Mochner
Start zum Beach Race
Start zum Beach Race

Auch der zweite Tag beim Garda Trentino SUP Longa Marathon Cup begann bescheiden, Regen, dunkle Wolken, kalt. Aber nur bis 9 Uhr, dann hellte sich der Himmel auf, o sole mio.

© Andrea Mochen

50 Paddler stellen sich am Strand vor dem CST auf – zum Short- und Long Distance. Schon nach der ersten Wendeboje übernimmt Michel Booth, aktuell Weltranglistendritter aus Australien, die Führung. An der Wendemarke, der alten Burg in Riva, die auf dem Kanal umrundet wird, hat "Boothy" schon eine halbe Minute Vorsprung, im Ziel zurück in Torbole nach gut sieben Kilometer sind es exakt 103 Sekunden. Dahinter neun Italiener vor einem bayerischen Trio mit Arnd Dünzinger, Michael Capizzi und Alexander Gäbler.

"Fantastico" schwärmten die Paddler über das Ambiente, die Strecke –  und das glückliche Händchen der Orga mit dem Wetterfenster. Denn bald nach der Siegerehrung, wo CST-Präsident Armando Bronzetti, zusammen mit Chiara Risatti, das satte Preisgeld übergab, öffnete mit einem heftigen Gewitter der Himmel schon wieder seine Schleusen.

Premiere gelungen, die Paddler-Community will mehr. 2018 soll am 8./9. September die Fortsetzung folgen.

Ergebnisse Long Distance

 

Vorname Nachname Board Geboren Nation Marke Nummer Zeit Platz

 MICHAEL

BOOTH

14'

30/01/1991

AUSTRALIA

STARBOARD

1

00:41:11

1

GIORDANO BRUNO

CAPPARELLA

14'

02/08/1986

ITALIA

BIC

6

00:42:54

2

DAVIDE 

IONICO

14'

30/11/1997

ITALIA

FANATIC, ION 

17

00:44:18

3

FRANCESCO

MAZZEI

14'

02/01/1995

ITALIA

RRD

16

00:44:53

4

FABRIZIO

GASBARRO

14'

20/09/1970

ITALIA

 

8

00:45:00

5

FILIPPO

FACCHIN

14'

07/11/1995

ITALIA

 

18

00:45:01

6

GIORGIO

MAGI

14'

20/05/1964

ITALIA

 

13

00:45:28

7

ROBERTO

MANDOLONI

14'

10/03/1971

ITALIA

 

26

00:45:34

8

LUCA

DI SILVESTRE

14'

27/03/1978

ITALIA

NAISH

5

00:45:48

9

ANDREA

ZAVES

14'

19/12/1984

ITALIA

 

19

00:46:13

10

ARND

DUENZINGER

14'

26/02/1965

GERMANY

STARBOARD

25

00:46:14

11

MICHELE

CAPIZZI

14'

24/02/1976

GERMANY

MSTRAL

50

00:46:40

12

ALEXANDER

GAEBLER

14'

07/01/1963

GERMANY

 

15

00:47:50

13

THOMAS

AMADUZZI

12,6'

18/11/1984

ITALIA

 

36

00:48:40

14

ALBERTO

SAMMARCO

14'

10/07/1978

ITALIA

 

29

00:48:53

15

GEORG

SCHOEPF

14'

29/11/1982

GERMANY

LOKAHI

21

00:49:11

16

CRISTIAN

BOTTAUSCI

12,6'

13/01/1974

ITALIA

 

30

00:49:12

17

STEFANO

PADOVANI

12,6'

02/08/1972

ITALIA

 

9

00:49:23

18

CRISTIAN

MANDUCHI

12,6'

09/10/1986

ITALIA

 

31

00:49:39

19

STEFANO 

AMATI

12,6'

19/08/1980

ITALIA

 

28

00:50:23

20

DAVIDE 

RANIERO

14'

29/01/1958

ITALIA

 

42

00:50:59

21

SIMONE

TOGNOLI PERON

12,6'

18/01/1985

ITALIA

 

32

00:51:30

22

DAVID

DE REGIBUS

12,6'

31/05/1987

ITALIA

 

27

00:52:57

23

RICARDO

VIOLET

12,6'

16/08/1962

ITALIA

 

11

00:53:00

24

OSCAR

VIOLET

12,6'

05/07/1998

ITALIA

 

14

00:53:10

25

MASSIMILIANO

CHIARELLO

12,6'

12/12/2002

ITALIA

 

35

00:53:50

26

OVIDIO

FERRARI

14'

25/09/1971

ITALIA

 

39

00:54:57

27

WOLFGANG

FISCHER

14'

24/09/1964

GERMANY

 

20

00:55:14

28

MANUEL

PERONI

12,6'

01/01/1979

ITALIA

 

3

00:55:15

29

MAURIZIO

CANDINO

12,6'

16/12/1962

ITALIA

 

23

00:59:56

30

RAMON LEONARDO

LUNA RIGHT

12,6'

29/05/1976

REP. DOMINICANA

 

40

01:00:25

31

RICCARDO 

RENNA

11'

09/02/2000

ITALIA

 

7

01:02:14

32

MERI VALENTINA

CIABURRI

14'

02/11/1979

ITALIA

 

43

01:02:46

33

SOFIA

STOCCA

12,6'

08/11/2004

ITALIA

RRD

4

01:03:31

34

ROMINA

MARIOTTO

12,6'

14/10/1989

ITALIA

 

46

01:04:08

35

CAMILLA

GRASSI

12,6'

22/02/1985

ITALIA

 

44

01:07:59

36

JACOPO

RENNA

11'

27/12/1998

ITALIA

 

12

01:11:25

37

SOFIA

RENNA

11'

14/11/2004

ITALIA

 

33

01:27:17

38

VASCO

RENNA

12,6'

26/07/1957

ITALIA

 

41

01:31:15

39

 

Ergebnisse Beach Race:

 

Vorname Nachname Klasse Geboren NAtion Nummer Platz

 DAVIDE 

IONICO

MEN

30/11/1997

ITALIA

17

1

GIRORDANO BRUNO

CAPPARELLA

MEN

02/08/1986

ITALIA

6

2

FRANCESCO

MAZZEI

MEN

02/01/1995

ITALIA

16

3

PIETRO LEON

KIAULEHN

JUNIOR

08/03/2005

ITALIA

2

4

GIORGIO

MAGI

MEN

20/05/1964

ITALIA

13

5

MICHELE

CAPIZZI

MEN

24/02/1976

ITALIA

50

6

FILIPPO

FACCHIN

MEN

07/11/1995

ITALIA

18

7

GEORG

SCHOEPF

MEN

29/11/1982

GERMANY

21

8

ANDREA

ZAVES

MEN

19/12/1984

ITALIA

19

9

RICCARDO 

RENNA

JUNIOR

09/02/2000

ITALIA

7

10

SOFIA

RENNA

JUNIOR

14/11/2004

ITALIA

33

11

SOFIA

STOCCA

JUNIOR

08/11/2004

ITALIA

4

12

ALBERTO

SAMMARCO

MEN

10/07/1978

ITALIA

29

13

JACOPO

RENNA

MEN

27/12/1998

ITALIA

12

14

RICCARDO 

VIOLET

MEN

16/08/1962

ITALIA

11

15

MANUEL

PERONI

MEN

01/01/1979

ITALIA

3

16

OSCAR

VIOLET

MEN

05/07/1998

ITALIA

14

16

MAURIZIO

CANDINO

MEN

16/12/1962

ITALIA

23

16

 

Ergebnisse Short Distance

 

Vorname Name Board Klasse Geboren Nation Nummer Zeit Plastz

 PIETRO LEON

KIAULEHN

12,6'

JUNIOR

08/03/2005

ITALIA

2

00:16:25

1

LUCA

MOTTA

12,6'

 

09/07/1984

ITALIA

34

00:16:58

2

THOMAS

KEMPER

12,6'

OVER 40

05/03/1967

GERMANY

24

00:18:28

3

STEFANO

DAGNOLI

 

OVER 40

06/02/1977

ITALIA

22

00:19:48

4

MICHELE

BERTOLOTTI

12,6'

 

29/10/1986

ITALIA

10

00:20:21

5

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

Raven
Raven 2018: Bericht, Bilder und Ergebnisse. 04.06.2018 —

Bereits zum 5. Mal fand dieses Wochenende der berühmte Raven im WAT Kanuzentrum Kuchelau statt. Veranstalter und Organisator Rudy van Haven jagte, gemeinsam mit dem Hauptsponsor Zeus protein drinks, die aus ganz Österreich und Deutschland angereisten Sportler durch 3 Bewerbe über 200m, 1000m und 2000m.

mehr »

Vogelinselrace Fotostrecke
Der See ruft! - Vogelinselrace 12.05.2018 Podersdorf am Neusiedlersee 16.05.2018 —

Der See hat gerufen und Paddler aus Österreich, Deutschland und Ungarn sind dem Ruf gefolgt.

mehr »

Paul Ganse
Interview: Paul Ganse gewinnt Eurotour in Namur 15.05.2018 —

Paul Ganse gewinnt in Namur als erster Deutscher Teilnehmer einen Event der Eurotour. Wir haben ihn auf dem Weg zum nächsten Rennen in Frankreich auf dem Handy erwischt.

mehr »

SUP Action Days
SUP Action Days @ Surfworldcup 2018 28. – 29.04.2014 Podersdorf am Neusiedlersee 10.05.2018 —

Nach dem erfolgreichen Auftakt des Surfworldcups in Neusiedl am See im Vorjahr ging es am Wochenende vom 28-29.04 in die zweite Runde und auch diesmal wurde wieder SUP-Action vom Feinsten geboten. Den Auftakt machte des Technical Race am Samstag mit einem tollen Finale am Abend. Das Longdistance-Race am Sonntag bei beinharten Bedingungen bildete den krönenden Abschluss.

mehr »

Alps Trophy Kalterer See
SUP Festival Kalterer See: Peter Weidert und Marion Rappl ganz vorne beim Saisonstart der SUP Alps Trophy 01.05.2018 —

Da kann ein Veranstalter noch so früh seinen Termin festlegen, wenn gleichzeitig Rennen in Italien, Österreich und Deutschland laufen, dann drückt das die Starterzahlen nicht unbedingt nach oben. Und wenn dann noch im April Hochsommer in ganz Mitteleuropa dazukommt, paddelt doch jeder lieber vor der eigenen Haustüre.

mehr »

Schlagwörter

SUP Longa Gardasee


SUP Rennserie


Galerie SUP