1. Offene Berliner SUP Meisterschaft Berlin 2014 1. Offene Berliner SUP Meisterschaft Berlin 2014 1. Offene Berliner SUP Meisterschaft Berlin 2014

1. Offene Berliner SUP Meisterschaft Berlin 2014

  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 6 Jahren

ALOHA FEELING beim SUP CUP BERLIN: 48 Teilnehmer ließen sich vom Sommergewitter mit Regen und Sturmböen nicht aufhalten und paddelten sich zum sonnigen Finale durch.

Starterfeld Long Distance

Dem Aufruf bei der ersten offenen Berliner SUP Meisterschaft unter Anerkennung des Landes-Kanu-Verbandes mitzumachen, folgten insgesamt 48 Teilnehmer in allen Klassen. Davon acht Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren, neun Frauen sowie Männer aller Altersstufen. Nicht alle Teilnehmer nahmen an beiden Wettbewerbs-Wertungen – Sprint und Long Distance teil. Aber das Starterfeld beim Long Distance war schon beeindruckend gefüllt; schließlich starteten alle Klassen gleichzeitig, bis auf die Kids. Besonders erfreulich war, dass die Malibu-Klasse mit 36 Startern die Teilnehmer-Mehrheit stellte – vermutlich waren die Leihboards  hilfreich war sicher, dass Leihboards zur Verfügung standen.

Sieger Kids U9

Der WSeV (Windsurfing-Verein-Berlin, Windanna) war ein guter Gastgeber und die Anwesenheit des Vize-Präsidenten vom LKV Sigmar Konzack, Heinz Schleusener LKV Ressortleiter Breitensport und DKV-Referent Stand-up-Paddling Olaf Schwarz, gaben der Sieger-Ehrung die formelle Note – es wurden die ersten Berliner Meister im SUP der jeweiligen Klassen gekürt.

Trotz des offiziellen Charakters war es keine angespannte Wettkampf-Atmosphäre, sondern vielmehr ein entspanntes Beisammensein mit sportlichen Wettbewerben. Eben mit ALOHA-Feeling…

Die Sprintstrecke von oben in der Bucht von Schwanenwerder

Johannes Girke (Malibu-Männer) und Anja Schilling (Race-Frauen) konnten den Berliner Meistertitel in beiden Disziplinen für sich erringen. Bei den Race-Männern konnten die 3 gestandenen SUPer Christian Hahn (Berliner Meister Sprint), Colori Schilling (Berliner Meister Long Distance) und Andre Zeglin jeweils die 1. bis 3. Platzierung für sich entscheiden; bei den Malibu-Frauen gab es eine bunt durchmischte Platzierung unter den jeweils ersten drei Plätzen: Berliner Meisterin im Sprint  wurde Kathrin Blumstock, Berliner Meisterin im Long Distance wurde Ariane Wittmann.

Sieger Herren Race Long Distance

Das Wetter bescherte der Meisterschaft am Samstag schwül-warme Bedingungen und die Finalläufe im Sprint konnten erst nach einer halbstündigen Wetterpause gestartet werden: Eine deftige Gewitterwolke mit Regen und Sturmwindböen brachte alle und alles durcheinander. Gottseidank warendie Boards im Inneren der Windanna gesichert, sonst hätten die Veranstalter diese wohl erst aus der Bucht wieder einsammeln müssen. Handtücher und Getränke flogen durch die Luft, Teilnehmer und Gäste suchten ebenfalls im Clubraum und unter dem großen Sonnensegel Schutz. Die Final-Läufe waren dann glücklicherweise wieder von Sonne beschienen und mit derSiegerehrung und gemeinsamen Grillen ging Tag 1 zu Ende.

Die Langstrecke aus der Luft erstreckt sich bis ins Große Fenster an der Havel

Sonntag war der Wettergott wieder gnädig; bewölkter Himmel und 24° C beim Start für die Long Distance über knapp 10 km boten optimale Bedingungen für eine Ausdauerleistung. Die Temperaturen stiegen dann im Laufe der Veranstaltung auf knapp 30° C, die Sonne kam pünktlich zur Preisverleihung und alle nutzten dann die Gelegenheit noch zu baden, schwimmen und zu erfrischen.

Einen Film zur 1. Offenen Berliner SUP Meisterschaft in Berlin finden Sie hier ->

Weitere Infos unter  www.koki-nohona.de

Bojenwende: Anja Schilling, Siegerin Race Damen Long Distance

Finallauf Herren Sprint Race

Stechen Sprint Malibu Herren

Starterfeld zur Long Distance 

Finale Herren Sprint

Sieger Herren Malibu Long Distance

Sieger Damen Malibu Long Distance

Sieger Damen Race

Sieger Kids U13

Themen: 1. Offene Berliner SUP Meisterschaft


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag