Rote Mützen am Wörthsee

  • Alois Mühlegger
 • Publiziert vor einem Jahr

Es hat Tradition, das Nikolaus Paddeln am Wörthsee, egal wie’s Wetter ausschaut. Am 1. Dezember war’s wieder soweit.

Kein Schnee, kein Regen, kein Eis auf dem Wörthsee, dafür Nordwind knapp an der Null-Grad-Grenze. Egal, davon ließen sich an die 20 kälteschutz- und leashgeschützten Stand-up-Paddler mit roter Mütze nicht abhalten, um nach einer halben Seerunde (schneller Downwinder) beim Zwischenstopp am Westufer zur „Glühweinparty mit Lebkuchen“ anzulanden.

Reichlich gestärkt ging’s Upwind (gegen den zapfigen Wind) zurück zur Roßschwemme in Walchstadt und gleich weiter zum Aufwärmen in den „Augustiner“ nach Steinebach, wo bei kräftiger Brotzeit noch länger Anekdoten ausgetauscht wurden.

2020 soll das „Nikolaus Paddeln“ an einem echten Nikolaustag stattfinden, denn der erste Sonntag im Dezember (6.12.2020) passt perfekt zum Motto. Vielleicht taucht ja dann mal ein „echter“ Nikolaus auf.

Beim Zwischenstopp gab’s Glühwein und Lebkuchen.

Themen: Nikolaus SUPNikolaus SUPen am Wörthsee


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Rote Mützen am Wörthsee

    02.12.2019

  • Nikolaus SUPen am Wörthsee

    17.12.2018

  • Wörthsee: Die Nikoläuse paddeln am 3. Dezember

    21.11.2017

  • Und wieder paddelt der Nikolaus am Wörthsee

    31.10.2015