Rapa Nui Shop auf Fuerte

 • Publiziert vor 10 Jahren

Rapa Nui Surfschool & Camps an der Costa Calma erweitert das Angebot für alle Kunden um die Sparte SUP. Wer Rapa Nui noch nicht kennt, findet hier eine kleine History-Geschichte und kriegt vielleicht Appetit, mal nach Fuerte zu reisen und das Team Rapa Nui zu besuchen.

Daniel Senda (geb. aus Lübeck) ist Gründer der Rapa Nui Surfschool und eröffnete im April 2006 einen kleinen Laden in La Pared auf Fuerteventura. Zu der Zeit gab es nur eine weitere Surfschule im Süden und es ging gleich gut voran. Anfang Januar 2007 lernten ich (Andreas Rese) und Daniel uns hier auf Fuerte kennen. Nach mehreren Gesprächen, merkten wir sofort das wir die gleiche Leidenschaft für das Surfen und des Ozeans hatten. Also beschlossen wir die Sache gemeinsam anzugehen. Es war uns sofort klar, wenn dann richtig und professionell. Das Feedback unserer Kunden gab uns Recht und wir wussten das wir auf dem richtigen Weg waren.

So wuchs die Rapa Nui Surfschool & Camps Jahr für Jahr. Es war alles nicht ganz einfach und wer denkt das eine Surfschule easy going unter der Sonne Fuerteventuras ist, hat sich geirrt! Täglich 10-12 Stunden Arbeit war normal, aber es zahlt sich aus wenn man eine Vision vor Augen hat: Eine der besten Surfschulen in Europa zu betreiben.

Mittlerweile ist unsere Basis und Camp in Costa Calma. Dort betreiben wir einen Surfshop mit intrigierter Boardriders Bar. Das SUP (damals wussten wir noch nicht das man es so nennt) endeckten wir Ende 2007. Der Grund war, auf Fuerteventura gibt es viele unglaublich gute Aussenriffe die mit einem herkömmlichen Surfboard nicht zu Surfen waren. Die Wellen liefen weit vor der Küste und so kamen wir auf die Idee mit einem Windsurfboard und Paddel die Wellen zu erwischen. Es funktionierte, aber es war auch nicht das Gelbe vom Ei.

Im Jahre 2008 reiste Daniel nach Frankreich und sah die ersten Paddle Boards. Er telefonierte gleich mit mir und erzählte mir von seiner Entdeckung. Bei seiner Rückkehr machten wir nicht lange rum und reisten zur Boot nach Düsseldorf. Von dort aus brachten wir unsere ersten SUP-Boards noch selber im Flugzeug auf die Insel. Mittlerweile wird SUP auf Fuerteventura immer populärer. Die ersten SUP-Festival und Contest im Racing finden statt. Beim SUP entdeckt man so viele neue Spots, wo keine Menschenseele ist und wo man ganz entspannt die Insel von einer anderen Perspektive sieht. Heute stehen in unserem Shop die neusten Boards von NSP, Bic und Tuflite unseren Kunden zur Verfügung und man kann sagen das wir die ersten auf Fuerteventura waren, die SUP-Surfen angeboten haben.

Unsere SUP Surflehrerin Lucy Reinhold ist letztes Jahr beim Jever-SUP World Cup Weltmeisterin geworden und unterstützt uns mit den neusten News aus der Szene. Vom Tourensurfen bis hin zum Waveriding können unsere Kunden jetzt täglich das Angebot nutzen. Durch unseren Standort an der Costa Calma, was die schmalste Stelle Fuerteventuras ist, erreicht man beide Küsten (Ost-Westküste) mit dem Auto in weniger als 10 Minuten. Unser Surfcamp gleich neben unserer Boardriders Bar ist das ganze Jahr geöffnet und bietet unseren Kunden ein gehobenes Ambiente.

Aloha, Andy, Team Rapa Nui

www.rapanui-surfschool.com

 

 

Lucy Reinhold


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige