Kimo Kersting wechselt zur Schweizer Marke Indiana Paddle & Surf

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 8 Monaten

Winterzeit ist Wechselzeit. Das hat auch Kimo Kersting genutzt und startet mit Boards und Foils von Indiana ins neue Jahr.

Der Sprintsieger der German Sup League 2019 & 2017 weilt derzeit in Portugal und genießt die Zeit nach dem Abitur am Strand. Seinen Sponsoring-Entscheid begründet er wie folgt:

Privatfoto Pump Foiling ist bestes Training

Indiana und vor allem die Leute die dahinter stehen waren entscheidend für meinen Wechsel, wenn man mal das Material außer Acht lässt. Doch genau dieses Material ist entscheidend. Die Aktualität des Materials was den Foil-Bereich betrifft und auch das Racing-Material, das stetig optimiert wird, gab mir die Sicherheit immer das beste Material unter den Füssen zu haben. Besonders die Waveboards werden in Zukunft ausschlaggebend sein. Ich freue mich, schon bald das neue Hollow Dugout Carbon Raceboard in der Schweiz testen zu können.“

Privatfoto Wintertraining in Protugal

„Wir freuen uns sehr, dass sich Kimo für Indiana Paddle & Surf entschieden hat." heißt es auch bei Indiana. "Mit ihm haben wir einen äußerst vielseitigen und sympathischen Top-Athleten im Team. Er wird längerfristig unser Surf-, Foil-, und SUP-Race-Material in Szene setzen und unsere Brand international repräsentieren.“

Hier geht’s zum Profil von Kimo:

https://www.indiana-paddlesurf.ch/de/kimo-kersting

Themen: Fahrerwechsel


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige