Weber und Sach gewinnen die Finals

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 2 Monaten

Die "Finals" sind ein großes Sport-Spektakel: kurze, knackige Formate bilden unterschiedlichste Sportarten TV- gerecht ab. SUP ist ebenfalls dabei – mit einem knackigen Kurzkurs für technisch versierte Sprinter.

Es gab spannende Vorläufe, die einige Favorit*innen um den den Einzug ins Finale brachten. So erwischte es Vorjahres-Siegerin Hannah Krah im Vorlauf durch falsches Bojenrunden, was zur Disqualifikation führte. Damit war im Finale der Weg für Noelani Sach frei. Sie sicherte sich dann auch vom Start weg den Sieg.

Weber vom Start vorne weg (links), Foto: kanu.de

Den Videolink zum Finale findest du hier:
Sportschau Finale Damen

Ebenfalls von Start bis Ziel vorne machte Normen Weber die Sache im Finale sicher und legte gleich bis zur zweiten Boje einen Sicherheitsabstand zwischen sich und die Verfolger. So konnte kaum eine Gefahr aufkommen und er nahm den Vorsprung souverän mit ins Ziel.

Denn so ein knappes Bojenmanöver kostete vermutlich Ole Schwarz im Vorlauf den Finaleinzug. Hinter Normen Weber hatte er im vorlauf bereits an der ersten Boje einen Vorsprung auf den Dritten. Dennoch kam es an der Boje noch zum "Auffahrunfall" mit dem Resultat, dass Ole ins Wasser ging und das Finale verpasste.

Den Videolink zum Finale findest du hier:
ZDF Finale Herren

Die Endergebnisse sahen dann so aus:

Damen

1. Noeleni Sach
2. Tanja Ecker
3. Anne de Boer
4. Christina Funke

Herren

1. Normen Weber
2. Hermann Husslein
3. Peter Weidert
4. Steven Bredow


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige