Bayerische Meisterschaft Sprint und Olympic Spirit SUP Contest – Ergebnisse Bayerische Meisterschaft Sprint und Olympic Spirit SUP Contest – Ergebnisse Bayerische Meisterschaft Sprint und Olympic Spirit SUP Contest – Ergebnisse

Bayerische Meisterschaft Sprint und Olympic Spirit SUP Contest – Ergebnisse

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 2 Monaten

Wird SUP olympisch? Die Veranstalter des OSSC hoffen das zumindest. Und das Ambiente stimmte jedenfalls schon bei diesen beiden Events auf der Regattastrecke von 1972 in München.

Der alte Zielturm aus im jahrzehntelangen Alterungsprozess verdunkeltem, braunem Holz und grauem, nacktem Beton – innen weitgehend in Original-Ausstattung mit Schalt-und Messanlagen aus cremefarbenem Bakelit – ragt mit seinen 5 Stockwerken vor der ebenso gewaltigen Beton-Tribüne, mit ihren farblosen Schalensitzen majestätisch und irgendwie traurig zugleich empor. Der Begriff "morbider Charme" könnte woanders kaum besser erfunden worden sein. Wie in einem gigantischen Freiluftmuseeum atmet man hier aber so auch heute noch den sportlichen Geist der OIympischen Spiele von 1972.

Stephan Gölnitz Im obersten Stock des Zielturms ist die Zeit stehen geblieben, die Aussicht bleibt aber phänomenal. Hier ein Zieleinlauf der Drachenboote.

Stephan Gölnitz SUP-Rennen vor vollen Rängen – man darf ja mal zumindest olympisch träumen.

Im "Olympic Spirit SUP Contest" waren die Bayerischen Meisterschaften im Sprint 2021 also eingebettet in einen passenden Rahmen.

200 Meter Sprint standen dabei als offizielle Bayerische Meisterschaft des Landeskanuverbandes auf dem Programm, dazu zwei lange Distanzen über 4 Kilometer und 8 Kilometer im Rahmen des OSSC. Die Langstrecken-BM war schon zuvor auch dieses Jahr traditionell am Pilsensee zu Hause.

Die beiden Führenden der 8-km-Langstrecke – hier noch Arnd Dünzinger vor Wolfgang Kennel – am Ende der ersten von zwei Runden und einsam vor dem Feld.

Sprint 200 Meter

Bahnen so breit wie für den Airbus am Münchener Flughafen auf dem 2,5 Kilometer langen und geschätzt 100 Meter breiten Becken sorgten bei den Sprint-Wettbewerben für reichlich Platz für jeden Paddler. In Heats bis zu fünf Startern ging es auf die Strecke, jeder hatte nur einen Versuch, die Zeit zählt.

Mit gut über einer Minute Belastung sind die 200 Meter auf dem SUP wie die verlängerten 400 Meter in der Leichtathletik – eine der vielleicht härtesten Strecken. Kein echter Sprint, keine Langstrecke mit Zeit für Taktik und Erholungsphasen: Vollgas vom Start bis ins Ziel, auch wenn die Arme nach spätestens 40 Sekunden bei den meisten eigentlich nicht mehr wollen. Für volle Power bis ins Ziel ist extrem viel Training nötig.

Beim Sprint folgen unten die Gesamtergebnisse aller Teilnehmer. Also der bayerischen und der nicht-bayerischen Teilnehmer.

Mangels Besetzung (es mussten pro Wertung jeweils 5 Starter für eine bayerische Meisterschaft sein) konnten leider nicht in allen (Alters-)Klassen Meister ermittelt werden.

Die schnellste (für eine bayerische Zeit zu wertende) bayerische Zeit hatte Arnd Dünzinger und ist somit erster offizieller bayerischer Meister Sprint.

Schnellste Frau und auch Bayerische Meisterin im Sprint ist Sonja Duschek .

Quasi "außer Konkurrenz" startete Tristan de Klerk – als Jugendlicher eigentlich auf langsamere 12'6'er Boards verpflichtet – einen zweiten Run auf 14 Fuß und legte eine Top Zeit mitten zwischen die schnellsten Herren. Beachtlich!

Ergebnisse Sprint aufgelistet nach Zeit.

LONG DISTANCE/ FUN RACE

Stephan Gölnitz Die Damen nach den ersten Metern, auch hier wurde hart am Paddel gezogen.

Beim Long Distance über 8 Kilometer kam es zu einem packenden Zweikampf um den Sieg zwischen dem lange an der Spitze liegenden Arnd Dünzinger und seinem hartnäckigsten Verfolger Wolfgang Kennel .

Erst einen halben Kilometer vor Schluss gelang es Wolfgang mit Arnd gleich zu ziehen und ihn in einem lang gezogenen Schlussspurt nieder zu ringen.

Stephan Gölnitz Zielsprint der Herren nach 8 Kilometern.

Stephan Gölnitz "Fun-Race" mal wirklich im besten Sinne umgesetzt.

Auch die knappen Zeitabstände der weiteren Finisher zeigen die Ausgeglichenheit der bayerischen Spitze.

Ergebnisse Long Distance und Fun Race, die Eingänge Fun Race zuerst, weil diese nach nur 4 Kilometern die kürzere Zeit hatten.

Stephan Gölnitz Karibisches Flair mitten in der Stadt. Dazu traumhaftes Wetter im Oktober, die Veranstalter – Dr. Axel Jüngling und das Team vom Kanu-Regattaverein München e.V. – wurden für ihren Einsatz belohnt.

Das FunRace wurde von Guido Meier von der SUP-Station Bavarian Waters am Pilsensee gewonnen . Dahinter lieferten sich die beiden hoffnungsvollen Nachwuchstalente Josefina Karst und Laura Duschek ein spannendes Damenfinish. Komplettiert wurden die "Stockerlplätze" durch Sonja Duschek , die wiederum dicht gefolgt von Sonja Straub , der schnellsten "Nicht-Bayerin" in dieser Disziplin.

BM_2021_1

47 Bilder

Eindrücke von der Langstrecke und den Siegern zum Durchklicken.

BM_2021_2

51 Bilder

Noch mehr Action in der Gallery.

Themen: Bayerische SUP Meisterschaft


Lesen Sie das SUP Magazin. Einfach digital als PDF oder als Einzelheft im Delius Klasing Shop bestellen:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Bayerische Meisterschaft 2017 und WM-Qualifikation ISA 2018

    26.09.2017Die Bayerische Meisterschaft hatte dieses Jahr besonderes Gewicht, sie ist eines von mindestens zwei Rennen zur Qualifikation für die Long Distance der ISA-WM 2018. Hierfür konnte ...

  • Bayerische Meisterschaft Sprint und Olympic Spirit SUP Contest – Ergebnisse

    05.10.2021Wird SUP olympisch? Die Veranstalter des OSSC hoffen das zumindest. Und das Ambiente stimmte jedenfalls schon bei diesen beiden Events auf der Regattastrecke von 1972 in München.

  • 5. Offene Bayrische SUP Meisterschaft 2020

    03.09.2020Die 5. Offene Bayrische SUP Meisterschaft findet vom 12. bis 13. September zusammen mit der mit Starboard Junior Trophy in Ingolstadt statt.