TestCorran Combat 9'3" 2014

Test: Corran Combat 9'3" 2014Foto: Steve Chismar
Test: Corran Combat 9'3" 2014

Härteprüfung im Lech: Was kann der Wildwasser-Radikalinski wirklich?

  Test: Corran Combat 9'3" 2014 – Hans Hohenreiter genießt nicht nur den Oberlech in Österreich, sondern auch die Wildwasser-Qualitäten des Corran Combat.Foto: Steve Chismar
Test: Corran Combat 9'3" 2014 – Hans Hohenreiter genießt nicht nur den Oberlech in Österreich, sondern auch die Wildwasser-Qualitäten des Corran Combat.

Zunächst ist man verwirrt: Das Board wirkt wie ein kompaktes, kurzes Rafting-Boot: Wulstige Rails betten eine Stehwanne mit kleinen Abflusslöchern ein. Auf dem Wasser wird einem die Expertise des Wildwasser-Profis Corran Addison bewusst: Die dicken Rails machen das Combat für Oberwasser unempfindlich. Es ist kurz und extrem drehfreudig, meistert Schlüsselstellen bravourös, zugleich ist das Pummelchen im Wuchtwasser sehr stabil. Ein absoluter Tipp auch für Wildwasser-Einsteiger.

Verlagssonderveröffentlichung

Fazit Das Corran ist für sportliche Flusstouren mit Strömung für alle Fahrer geeignet. Ein durchdachtes Wildwasserkonzept für einen hohen Preis.

  Test: Corran Combat 9'3" 2014Foto: Hersteller
Test: Corran Combat 9'3" 2014

Länge 282 cm Breite 91 cm Volumen 300 l Preis 1.699 Euro

  Outline, Zweikammern-System mit Abflusslöchern und die perfekte Finnenlösung für den Flusseinsatz (Klappfinne im Heck) zeichnen ein Wildwasser-Profikonzept aus.Foto: Steve Chismar
Outline, Zweikammern-System mit Abflusslöchern und die perfekte Finnenlösung für den Flusseinsatz (Klappfinne im Heck) zeichnen ein Wildwasser-Profikonzept aus.