Fahrbericht 2016Starboard Allstar Junior und Astro Junior | SUP für Kinder

Fahrbericht 2016: Starboard Allstar Junior und Astro Junior | SUP für KinderFoto: Stephan Gölnitz

Starboard hat zwei Kinderboards im Programm: Das Allstar Junior aus Carbon und das aufblasbare Astro Junior.

  Starboard Astro JuniorFoto: Stephan Gölnitz
Starboard Astro Junior

Kein Mensch würde ein 8-jähriges Kind auf ein 28er-Herrenrad setzen, beim SUP kommt das schon vor. Da ist es weniger gefährlich, aber das Kind kommt mit dem Paddel auf breiten Erwachsenenboards so schlecht ins Wasser. Diese beiden Boards sind genau so schlank, dass Kinder "richtig" paddeln lernen, dennoch kippstabil bis gute 12 bis 13 Jahre – wenn die Eltern nicht gerade in der NBA spielen. Das Hardboard lässt sich über den hinteren Fuß leichter drehen und "wird nicht viel schneller, aber man benötigt viel weniger Kraft", meint die Testerin – hilfreich, wenn Kids auch bei längeren Touren der Eltern mitpaddeln. Das aufblasbare Board ist die spielerische Variante und daher in den meisten Fällen die bessere Wahl.

Starboard Allstar Junior (Hybrid Carbon) Länge 10’6’’ Breite 24’’ Preis 1994 Euro

Starboard Astro Junior (iSUP) Länge 10’6’’ Breite 25’’ Preis 859 Euro

  Starboard Allstar Junior (oben) und  Astro Junior (unten)Foto: Stephan Gölnitz
Starboard Allstar Junior (oben) und  Astro Junior (unten)