Test 2017 – AllroundboardsNRS Escape 11’6’’ x 32’’

Test 2017 – Allroundboards: NRS Escape 11’6’’ x 32’’Foto: Stephan Gölnitz

Die noch wenig bekannte SUP-Marke beweist lange Erfahrung im Kanusport. Das Brett wirkt sehr solide, es ist mit 15,8 Zentimeter das dickste und auch steifste Board in der Gruppe.

  NRS Escape 11’6’’ x 32’’Foto: Stephan Gölnitz
NRS Escape 11’6’’ x 32’’

Zahlreiche Ösen an Deck und auch seitlich am Rail ermöglichen optimale Gepäckverzurrung vorne und hinten. Gefallen hat die Mischung aus sehr guter Kippstabilität und einer dennoch recht sportiven Optik beim Paddeln. Das Board trägt die Nase mittelmäßig aufgebogen, gleitet aber recht flüssig vorne auf. Erwartungsgemäß dreht es mit diesen Merkmalen gut und sicher, mit einem Schritt weit nach hinten auf das griffige und stark unterfütterte Keilpad machst du den Escape zum Drehwunder. Der hintere Fuß steht dann sicher auf dem Board, so macht das Drehen Spaß.

PLUS Besonders steif, top ausgestattet, gutes Pad, kippstabil MINUS Im SUP selten verwendeter Ventilanschluss

FAZIT Solide wirkendes Board mit gutem Touringcharakter, aber auch als Allrounder für die Kurzstrecke empfehlenswert.

Info www.nrs.comPreis 1345 Euro Länge 351,0 cm Breite 81,0 cm Gewicht* 11,9 kg Volumen 318 l

* Messung SUP-Magazin k.A. keine Herstellerangabe

  Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SUP 1/2017 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier.Foto: Stephan Gölnitz
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SUP 1/2017 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier.