SUP-Fahrtechnik für Wave Einsteiger

06.05.2015 Florian Jung - Surfen im Internet, das kann jeder. Auf einer richtigen Welle surfen kann auch jeder – vorausgesetzt, er hat das richtige SUP-Brett und einen guten Lehrer wie Florian Jung.

© Dave White
Windsurf- und SUP-Profi Florian Jung verrät, wie man die Königsdisziplin Wellenreiten zelebriert.
Windsurf- und SUP-Profi Florian Jung verrät, wie man die Königsdisziplin Wellenreiten zelebriert.

Wellensurfen ist eine Art Kunstform und prägt jeden Surfer. Es ist ein Spiel mit den Elementen, bei dem man eins wird mit der Natur. Jede Welle ist anders und jedes Mal muss man sich auf neue Gegebenheiten einstellen. Entscheidend sind dabei das richtige Timing, Kontrolle und Erfahrung, um Wellen auf ihre einzigartige Weise wie ein ­Künstler zu bearbeiten. SUP-Surfen bietet die wohl einfachste Art, um in den Genuss dieses Hochgefühls zu kommen. Schon nach ein paar Versuchen kann man die ersten Wellen abreiten. Doch um wirklich Spaß zu haben, sollte man mit etwas Vorbereitung an die Sache gehen.

Deshalb hier die 7 Goldenen Regeln für das schönste Gefühl der Welt:

1. Wellenkunde und Brandung beobachten: Wellen brechen immer anders, je nach Unterwasserbeschaffenheit und Höhe der Dünung – das macht Wellenreiten so spannend. Hier ein kurzes Wellen-Ein-mal-Eins, damit Ihr Wellen besser lesen lernt.

2. Vorbereitung: Vor jeder Wellen-Session sollte der SUP-Surfer eine gute Fitness-Form haben, das richtige Brett wählen und das Board auch im ­Flachwasser gut beherrschen.

3. Vorfahrtsregeln: Zur Vorbereitung gehört vor allem auch das Wissen über die ­Vorfahrtsregeln unter Surfern in der Brandung.

4. Ausrichten im Wasser: Wer intelligent startet, vergeudet keine Kraft und blamiert sich nicht.

5. Wellen überqueren: Mit der richtigen Technik überquert man auch erstaunlich große Klopfer.

6. Welle erwischen: Mit zwei verschiedenen Fußtechniken kann man wie bei einem Sprint eine anrollende Welle anpaddeln (take off).

7. Welle abreiten: Nach dem Take-off  nutzt man den Schub der Welle und das Gleiten des Brettes, um geschmeidig Kurven zu zirkeln.

Alle 7 Goldenen Regeln findet Ihr ausführlich beschrieben und bebildert in dieser Artikelserie.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Artikelstrecke "SUP-Fahrtechnik für Wave Einsteiger"

Das könnte Sie auch interessieren

SUP Fahrtechnik: Fast Forward - so wirst du richtig schnell: <p>
	SUP Fahrtechnik: Fast Forward - so wirst du richtig schnell</p>
SUP Fahrtechnik: Fast Forward - so wirst du richtig schnell 19.05.2017 —

Perfekt Paddeln spart Kraft und Energie. Deutschlands schnellster Paddler, Normen Weber, zeigt die sportlichste Technik für effizienten Vortrieb.

mehr »

Peter Bartl Video
SUP Safety Tipps: Unfälle vermeiden 06.09.2016 —

Besonders auf Flüssen gelten erhöhte Vorsichtsmaßnahmen. Einige tödliche Unfälle haben sich bereits ereignet. Peter Bartl und Peter Rochel von der SUP Online Academy zeigen im Video, worauf man achten muss. Video Teil 1 online.

mehr »

Normen Weber Titel Video
Fahrtechnik: Schneller Paddeln mit Normen Weber 29.04.2016 —

Schneller, effizienter, weiter – mit der richtigen Technik nutzt du deine Möglichkeiten optimal aus. Normen Weber erklärt die sportlichste Gangart auf dem SUP in allen Einzelheiten.

mehr »

Race Taktik Fotostrecke
Auf die "krumme Tour" 19.11.2014 —

Ein kleiner Schlenker, der Plätze sichert: Peter Bartl demonstriert in dieser Folge, wie man sich aus eigentlich ungünstiger Position doch noch einen Vorteil an der Boje verschafft.

mehr »

Der Einsatz und die Körpergröße bestimmen die Paddellänge.: Der Einsatz und die Körpergröße bestimmen die Paddellänge. PDF
SUP Fahrtechnik Paddelschlag 15.08.2011 —

Der richtig durchgeführte Grundschlag ist die Basis aller Paddelschläge. Der hawaiianische Waterman Dave Kalama zeigt, wie man effektiv Vortrieb entwickelt und schlagfertig kontert.

mehr »

Schlagwörter

FahrtechnikWave EinsteigerSUP

Diese Ausgabe SURF 2/2014 bestellen



Galerie SUP