GetestetSupskin Diabolo Trockenanzug

Getestet: Supskin Diabolo TrockenanzugFoto: Steve Chismar

Der Österreicher Wolfgang Leeb hat mit seiner innovativen SUP-Firma SUPSKIN eine Marktlücke entdeckt. Seine Anzüge sind bei SUP-Sportlern gefragt.

  SUP-Chefredakteur Steve Chismar bei der Testfahrt mit dem  Supskin Diabolo TrockenanzugFoto: Steve Chismar
SUP-Chefredakteur Steve Chismar bei der Testfahrt mit dem  Supskin Diabolo Trockenanzug

Der Diabolo ist ein extrem leichter Semi-Trockenanzug. Der Clou, wie bei allen SUPSKIN-Anzügen: Sie sind atmungsaktiv – im Gegensatz nur Neopren. Wer längere Touren bei kühlem Klima paddelt oder trainiert, kommt um die teuflisch gute Erfindung nicht herum. Für den Einsatz im Fluss (hier am Oberrhein) ist er auch geeignet. Leider fehlt dabei etwas die Polsterung.

Gewicht 450 Gramm Preis 499 Euro Infowww.supskin.com