3. Offenen Berliner SUP-Meisterschaft 2016

26.09.2016 Jeanette Kühn - 34 Teilnehmer beim Sprint und 51 bei Long Distance – am 17/18.09.2016 traf sich ein ausgewogenes Feld in allen Klassen. Wie erwartet hatten die Veranstalter eine hohe Beteiligung von Schülern und der Jugend.

© Veranstalterfoto
3. Offenen Berliner SUP-Meisterschaft 2016
3. Offenen Berliner SUP-Meisterschaft 2016

Eine Menge Aloha Spirit gab es in Berlin, denn die Veranstalter haben viel Wert auf ein familiäres, WSeV-typisches Ambiente gelegt. Das bedeutete Obstbuffet, Kaffee und Kuchen sowie Pasta Party nach dem Sprintrennen für Teilnehmer und Freunde for free, dazu SUP Filme und vorher spannende Rennen auf dem Wasser. Am Sonntag dann – wie bei jeder Berliner Meisterschaft – anspruchsvollste Bedingungen bei Wind aus NNO mit Spitzen 5 Bft., dazu Wellen, die dank einer zeitgleich ausgetragenen Kielboot Regatta zeitweise auch deutlich über kniehoch waren.

Wegen der Regatta wurden Bojen versetzt und der Kurs in der Race Klasse damit auf 7 km verkürzt, die Strecke der Malibuklasse sollte um 4 km gewesen sein. Bei den Bedingungen hat sich aber keiner der Teilnehmer beschwert, als das Rennen für den schnellsten Malibu Fahrer nach 44 Minuten, für den schnellsten Racer nach 53 Minuten zu Ende war.

Die Teilnehmer wurden zur Siegerehrung nach vorne gerufen (Ergebnislisten siehe unten als PDF-Download) und bekamen eines der bewährten Mini-SUPs aus Holz, auf dem die Platzierung der Langstrecke bzw. des Sprintrennens eingetragen wurde. Die Zeit zwischen Rennen und Siegerehrung konnten sich die Teilnehmer bei Waffeln und heißer Schokolade und netten Unterhaltungen bei bestem Wetter vertreiben. Als Abschluss gab es eine Tombola mit Preisen, die von Starboard gestiftet wurden.

© Veranstalterfoto
3. Offenen Berliner SUP-Meisterschaft 2016
3. Offenen Berliner SUP-Meisterschaft 2016
© Veranstalterfoto
3. Offenen Berliner SUP-Meisterschaft 2016
3. Offenen Berliner SUP-Meisterschaft 2016
© Veranstalterfoto
3. Offenen Berliner SUP-Meisterschaft 2016
3. Offenen Berliner SUP-Meisterschaft 2016
Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download

Cover Titel Ausgabe Seiten Dateigröße Preis *)
3. Offenen Berliner SUP-Meisterschaft 2016
Vorschau
3. Offenen Berliner SUP-Meisterschaft 2016 1/2018 8 0,20 MB

0,00 €

zum Download

Das könnte Sie auch interessieren

Sprint BAyern
Bayerische Meisterschaft 2017 und WM-Qualifikation ISA 2018 26.09.2017 —

Die Bayerische Meisterschaft hatte dieses Jahr besonderes Gewicht, sie ist eines von mindestens zwei Rennen zur Qualifikation für die Long Distance der ISA-WM 2018. Hierfür konnte sich Normen Weber die Punkte einsacken.

mehr »

Lofer SUP DM
SUP DM 2017 Lofer: Valentin Illichmann, Carsten Kurmis, Kai Steimer und Paulina Herpel sind die neuen Deutsche Meister 19.09.2017 —

Gute Bedingungen und ein solide bestücktes Teilnehmerfeld sorgten für eine erfolgreiche DM im Wildwasser. Der Wunsch nach mehr Wildwasser-Rennen ist mittlerweile spürbar.

mehr »

Gardasee
Gardasee: Michel Booth gewinnt SUP Longa Marathon Cup 19.09.2017 —

Gelungene Premiere am Gardasee. Über 50 Paddler und zur Krönung SUPerstar Michel Booth fochten die Rennen in sprint und Long distance aus. Der Gewinner des Hauptrennens war irgendwie klar, ansonsten gab es auch Überraschungen.

mehr »

ISA/WM_ Herpel Fotostrecke
SUP WM 2017: Eine Woche SUP Party in "Copencoldhawaii" 14.09.2017 —

Glückwunsch an das deutsche Team für Platz 11 in der Nationenwertung. Glückwunsch an das dänische Orga-Team für eine rundum gelungene Veranstaltung. Glückwunsch an die ISA – mit solchen Events kann es gelingen, auch Stand-up-Paddling olympisch zu machen.

mehr »

Ergebnisse SUP DM 2017
SUP DM Flatwater 2017 – Ergebnisse 08.08.2017 —

Die DM auf dem Main fand bei anspruchsvollen Bedingungen statt, unter der Schirmherrschaft der drei Verbände und als erstes Qualifikationsrennen für die WM 2018.

mehr »

Schlagwörter

Offene Berliner SUP Meisterschaft



Galerie SUP