Stand-Up-Paddler sammelt 8.500 Euro für Projekte an Isar und Donau

02.11.2016 Gölnitz,Stephan - Paddeln für die Natur und nicht nur in der Natur – das war das Motto von Pascal Rösler, der damit eine ordentliche Spendensumme für den Naturschutz in Bayern sammeln konnte.

"Naturschutz funktioniert nur mit den Menschen". Das betonte die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf heute in München zum Abschluss einer einmaligen Spendenaktion: Der Freizeitsportler Pascal Rösler hat auf seinem Stand-Up-Paddel-Board über 500 Kilometer von München nach Wien zurückgelegt.

© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Umweltministerin Scharf ließ es sich nicht nehmen, für die Schecküberreichung zu Pascal Rösler aufs SUP-Board zu steigen.
Umweltministerin Scharf ließ es sich nicht nehmen, für die Schecküberreichung zu Pascal Rösler aufs SUP-Board zu steigen.

Während dieser 12-tägigen Reise konnten Bürger, Unternehmen und Verbände für drei konkrete Projekte des Bayerischen Naturschutzfonds an Isar und Donau spenden. "Die Natur braucht eine starke Stimme. Pascal Rösler hat durch vollen Körpereinsatz für die nötige Aufmerksamkeit gesorgt und die Menschen haben mitgezogen. So sind rund 8.500 Euro für den Schutz unserer Flüsse zusammen gekommen. Mit dem Geld können tolle Projekte umgesetzt werden. Die Spenden kommen über den Bayerischen Naturschutzfonds direkt an Isar und Donau an." Der begeisterte Surfer und Stand-Up-Paddler Rösler erklärt seine Motivation so: "Ich bin so viel am und auf dem Wasser, jetzt will ich der Natur mal etwas zurückgeben und die Menschen inspirieren, mehr für deren Schutz zu tun. Und ein paar neue Ideen habe ich auch schon im Kopf."

Die Spenden werden direkt für Projekte zur Umweltbildung und zum Artenschutz an Isar und Donau verwendet. Unter dem Titel "Wasserwelten Isarauwald" will Philipp Herrmann, Gebietsbetreuung Isartal in Stadt und Landkreis Landshut, mit 1.000 Schülern den Landshuter Isarauwald erkunden. Auch Thomas Schoger-Ohnweiler, Gebietsbetreuer im Mündungsgebiet der Isar, bringt naturinteressierten Schulklassen mit neuen Ferngläsern das Isarmündungsgebiet näher. Sebastian Zoder, Gebietsbetreuer der Donauleiten zwischen Passau und Jochenstein, schafft mit den Spenden neue Lebens-und Fortpflanzungsräume für die Gelbbauchunke. Scharf: "Unsere 37 Gebietsbetreuer in ganz Bayern sind seit über 14 Jahren die Schnittstelle zwischen Naturschutz und Mensch. Sie sind wichtige Ansprechpartner vor Ort. Durch ihr hohes Engagement und ihren Sachverstand erfüllen die Gebietsbetreuer die Bayerische Biodiversitätsstrategie mit Leben." Der Bayerische Naturschutzfonds fördert die Betreuung ökologisch wertvoller Gebiete, im Förderzeitraum 2015-2018 mit rund 3,9 Millionen Euro.

Weitere Informationen unter www.naturschutzfonds.bayern.de
 

Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

SUP Verlosung
Top Preise gewinnen und dazu immer top informiert sein! 17.01.2017 —

Diese Top Preise von Thule warten auf dich. Melde dich einfach zum kostenlosen SUP-Newsletter an und erhalte viermal im Jahr den direkten Link zu aktuellen und spannenden SUP-Themen. Du kannst dich jederzeit abmelden, in der Verlosung bleibst du auf jeden Fall.

mehr »

International Ocean Film Tour 2017: International Ocean Film Tour 2017 Video
SURF ist Partner der International OCEAN FILM TOUR 2017 17.01.2017 —

Save the date: Nach drei erfolgreichen Jahren bringt die International OCEAN FILM TOUR 2017 wieder eine beeindruckende Auswahl der besten Wassersport- und Umweltdokumentationen des Jahres auf die großen Leinwände zahlreicher Großstädte in Europa.

mehr »

Mo Freitas Clinics
SUP-Seminare mit Mo Freitas 16.01.2017 —

An gleich vier Terminen im März bieten die Pottpaddler SUP-Surf-Seminare von zwei oder fünf Tagen mit SUP-Profi Mo Freitas in Portugal an.

mehr »

DWV
Deutscher Wellenreitverband 2017 – Wohin geht die Reise? 16.01.2017 —

Nach dem Abschied von Thorsten Kegler aus der aktiven Verbandsarbeit im DWV stellt sich die Frage: Wie geht es weiter. Immerhin war der DWV Gründer der SUP-Wettkamnpfszene in Deutschland und veranstaltet die Qualifikationen zur ISA-WM, die dieses Jahr in Dänemark stattfindet. Dirk Herpel erwischte DWV-Präsident Philipp Kuretzky per Skype zum Interview für sup-mag.de

mehr »

boot 2017
boot 2017 – Teilnehmer und Termine 14.01.2017 —

Spannende Rennen und spktakuläre Wellenritte. Die "boot" setzt beim Thema SUP auf Live-Action. Die schnellsten Sprinter Deutschlands treten auf dem Indoor-Becken gegen einige internationale Stars an, ebenso die deutschen Top-Waver auf der stationären Welle.

mehr »

Schlagwörter

Pascal Rösler SUP


Neueste Downloads SUP

SUP Rennserie


Galerie SUP