Hamburger Meisterschaft SUP 2017

04.08.2017 Gölnitz,Stephan - Ahoi SUP Hamburg, die Hamburger Meisterschaft im Stand Up Paddling, zum dritten Mal in Folge zu Gast beim Alster Vergnügen.

Mitten im nassen Herzen von Hamburg, auf der Binnenalster kämpfen die besten
Hamburger Stand-up-Paddler

am Freitag, den 1.09.2017,

um die begehrten Titel. Bereits zum dritten Mal ist das Alster Vergnügen der perfekte Rahmen für die Sportler, die im Sprint und Long Distance gegeneinander antreten werden.
Wer immer noch denkt, Stand-up-Paddling wäre nicht viel mehr, als ein lustiger Tretboot-Ersatz für die Alster, der wird spätestens am Freitag, den 1.09.2017 eines besseren belehrt. Dann kämpfen die besten Hamburger Stand-up-Paddler und ihre Gäste aus ganz Deutschland in den Disziplinen Sprint und Long Distance um die Plätze auf dem Treppchen.

© Dan Petermann

Nicht irgendwo, sondern mitten in der City auf der Binnenalster unter den Augen von tausenden Besuchern des Alster Vergnügens, eines der traditionsreichsten Stadtfeste der Hansestadt. Dass es sportlich zugehen wird, dafür garantieren nicht zuletzt die beiden amtierenden Hamburger Meister Paulina Herpel und Kai Nicolas Steimer. Beide mehrfache Deutsche Meister und Mitglieder des deutschen SUP Nationalteams. Aber auch für alle die nicht um die vorderen Plätze mitfahren ist der Wettkampf absolut einmalig. Wo sonst, außer in Hamburg, kann man schon mitten in der Stadt spannende SUP Wettkämpfe austragen. Die Anfeuerungsrufe der Zuschauer rund um die Binnenalster tragen noch mal dazu bei, dass dieser Event nicht nur für die Locals, sondern auch für die zahlreichen Gast Paddler, ein ganz besonderes Erlebnis wird. Diese können zwar keine Titel erlangen, aber ein Wörtchen im Kampf um das Preisgeld mitreden und wichtige Ranglistenpunkte einfahren.

© Dan Petermann

Beide Rennen sind drei Sterne Wertungen der German SUP League. Ab sofort kann man sich unter: events@bsp-media.de anmelden. Kostenpunkt 20 Euro je Disziplin. Wer sowohl bei Sprint und bei Long Distance startet zahlt insgesamt 35,- Euro. Wer sich erst am Tag des Events anmeldet zahlt 10 Euro Nachmeldegebühr on top. Nach der Siegerehrung auf der Club Bühne an der Alster, wird das Ganze noch ordentlich im naheliegenden Beachclub gefeiert. Wer Lust hat fährt am nächsten Tag gleich weiter nach Kopenhagen zum Anfeuern des Team Deutschlands bei der SUP WM.

2017. Die Hamburger Meisterschaft im Netz: www.supcuphamburg.de


Zeitplan:
Freitag 1.09.2017
Dritte offene Hamburger SUP Meisterschaft Sprint & Long Distance

Sprint
Einschreibung: 8.30-9.30 Uhr
Race: 12.00 -14.00 Uhr
Long Distance
Einschreibung: 8.30 - 15.30 Uhr
Start: 17.00 Uhr
Siegerehrung 19.30-20.00 Uhr
Auf der Clubbühne anschließend Riders Party im Beachclub
 

© Veranstalter
Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

1. Bodensee SUP Challenge 2017 - News 08/17
1. Bodensee SUP Challenge am 26./27. August 2017 in Bregenz 16.08.2017 —

Am Samstag wird an der Pipeline Bregenz beim "Lake Day" für Action gesorgt.

mehr »

Stellenangebot: Die Pryde Group sucht Verstärkung: <p>
	Stellenangebot: Die Pryde Group sucht Verst&auml;rkung</p>
Stellenangebot: Die Pryde Group sucht Verstärkung 14.08.2017 —

Wenn ihr einen Job im Bereich Windsurfen, Kiten, SUP und Snowboard sucht, dann ist vielleicht das Angebot der Pryde Group das Richtige für euch.

mehr »

BP und Infinity Test
06.08.2007 - Testveranstaltung: Infinity und Black Project 04.08.2017 —

Boards und Finnen liegen bereit. Am SUP + Surf Center.

mehr »

VDWS - Mine Kirstein - News 7/17
Surflehrerin abseits von Klischees 27.07.2017 —

Drei Disziplinen, mehr Zeit auf dem Wasser und Spaß am Ausbilden: Das ist es, was Mine Kirstein mit Wind-, Kitesurfen sowie Stand up Paddling und ihrer Arbeit beim VDWS verbindet.

mehr »

Klotzi rund Ammersee
Roundabout Ammersee im Morgengrauen – macht 37 Kilometer 26.07.2017 —

Hier zeigt sich SUP-Fotograf Andy Klotz (fotobyklotzi.de) mal auf der anderen Seite. Mit dem Paddel statt Kamera in der Hand.

mehr »

Schlagwörter

SUP Meisterschaft HamburgHamburg SUP 2018


SUP Rennserie


Galerie SUP